Weitere Artikel
  • 14.04.2015, 12:27 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Borken
Geprüfter Service für den Mittelstand

Kreisverwaltung Borken erhält zum fünften Mal das Gütezeichen „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“

Die Kreisverwaltung Borken ist zum fünften Mal mit dem Gütezeichen „Mittelstandsorientierte Kommunalverwaltung“ ausgezeichnet worden. Das Gütezeichen wird jeweils für zwei Jahre erteilt. „Es liefert uns messbare Kriterien für ein wirtschaftsfreundliches Handeln in der Verwaltung“, erklärt Landrat Dr. Kai Zwicker und betont: „Das trägt zum Bürokratieabbau bei und ist gleichzeitig ein wichtiger Standortfaktor für den Kreis Borken.“

Das bundesweit gültige Gütezeichen wird an Kommunen verliehen, die in einer Eigen- und in einer Fremdprüfung durch die TÜV NORD CERT GmbH nachgewiesen haben, dass sie 14 messbare Serviceversprechen erfüllen. Ziele sind vor allem eine hohe Transparenz der Verwaltungsabläufe sowie zeitliche und finanzielle Planungssicherheit.

So müssen beispielsweise Rechnungen innerhalb von 15 Arbeitstagen bezahlt werden. Bei Anfragen und Anträgen mittelständischer Unternehmen muss innerhalb von sieben Arbeitstagen eine qualifizierte Eingangsbestätigung mit ersten Informationen zum Verfahren erteilt werden. Bei Eingaben und Beschwerden erfolgt eine Rückmeldung spätestens nach drei Arbeitstagen; über vollständig vorliegende gewerbliche Bauanträge wird innerhalb von 40 Arbeitstagen entschieden. Verwaltungen, die eine Auszeichnung mit dem Gütesiegel anstreben, müssen zudem über einen Verwaltungswegweiser zu Unternehmensanliegen verfügen und Existenzgründern einen Lotsen zur Seite stellen.

Landrat Dr. Kai Zwicker freut sich gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über die Rezertifizierung. „Das Zertifikat belegt die wirtschaftsfördernde Grundhaltung der Kreisverwaltung, die in der Praxis dann auch gelebt wird. Auf die Serviceversprechen können sich die Unternehmen verlassen“, so Dr. Zwicker. „Das Gütezeichen verpflichtet uns zur Qualität. Als Controllinginstrument macht es die Verwaltungsarbeit hinsichtlich Schnelligkeit der Entscheidungen, Zuverlässigkeit bei Fristen und Bürgernähe transparent“, verdeutlicht er.

Zuvor durchgeführte Zufriedenheitsbefragung

Die Kundenorientierung der Kreisverwaltung bestätigt auch die zuvor durchgeführte Zufriedenheitsbefragung. Die Fachhochschule Westküste aus Heide hatte hierzu rund 300 mittelständischen Unternehmen einen Online-Fragebogen zugesendet. „Insgesamt liegt die Kundenzufriedenheit auf einem hohen Niveau“, fasste die Fachhochschule das Ergebnis zusammen.

„Das Ergebnis der Kundenzufriedenheitsanalyse und die erfolgreiche Rezertifizierung sind für uns Ansporn, weiterzumachen und unseren Service noch zu verbessern“, bekräftigt der Landrat. Hinweise auf Verbesserungspotentiale, die sich aus der Befragung und der Fremdprüfung ergaben, werden bis zum nächsten Audit in zwei Jahren umgesetzt.

Das Gütezeichen ist aus einem Modellprojekt des Bundeswirtschaftsministeriums hervorgegangen und hat sich inzwischen zu einem etablierten Qualitätsmanagementsystem entwickelt. Der Kreis Borken ist eines von zwölf Gründungsmitgliedern, das seit 2007 alle zwei Jahre mit dem Siegel ausgezeichnet wurde.

(Kreis Borken)


 


 

Gütezeichen
Landrat
Kreisverwaltung
Verwaltungen
Borken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gütezeichen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: