Weitere Artikel
  • 12.06.2014, 08:41 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Geschäftsbericht Stadtwerke

Projekt „Atomstromfrei“ der Stadtwerke Münster droht zu scheitern

Stadtwerke Geschäftsbericht 2013

Die Stadtwerke gehen davon aus, dass die Strom- und Erdgaspreise 2014 stabil bleiben, wie Stadtwerke-Chef Müller-Tengelmann erklärte.

  • Kunden: Der münsterische Energieversorger hat nach eigenen Angaben 160.000 private Strom- und 53.000 Gaskunden. Das Unternehmen will den Erdgasvertrieb in diesem Jahr auf das gesamte Münsterland ausweiten.
  • Schwimmbäder: Die Stadtwerke haben weiterhin Interesse an einer Übernahme der städtischen Bäder. Das Unternehmen verspricht sich davon Synergieeffekte und sieht neue Angebotsmöglichkeiten für seine Kunden.
  • Ausblick 2014: In der konventionellen Energieerzeugung bleibt die Ertragslage schwierig. Der Gasabsatz war ob der warmen Witterung Anfang des Jahres rückläufig. Der Tarifabschluss im Frühjahr fiel höher aus, als vom Unternehmen eingeplant.
  • Personal: Der neue technische Geschäftsführer der Stadtwerke Dr. Dirk Wernicke aus Kiel tritt nach Angaben von Aufsichtsratschef Joksch am 1. September seine Stelle in Münster an. Er hat in dieser Woche bereits an der Aufsichtsratssitzung zum Jahresabschluss teilgenommen. Wernicke ist Nachfolger von Dr. Andreas Hoffknecht.

(WN)


 


 

Stadtwerke
Kraftwerke
Förderung
Flughafen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stadtwerke" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: