Weitere Artikel
  • 21.10.2013, 13:58 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Steinfurt
Geschäftsideen

Studenten zeigen verstärkt Interesse an Existenzgründungen

Insgesamt 19 Studenten und Absolventen aus unterschiedlichen Fachbereichen der Fachhochschule Münster nutzten bei der „Autumn School“ der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt (WESt) und der FH Münster die Chance, in Kleingruppen Konzepte für ihre Geschäftsideen zu erarbeiten. Erste Gründungsskizzen stellten die Teilnehmer am Ende der Woche einer Jury zur Diskussion vor. Außerdem informierten Berater über Themen wie Businessplan und Unternehmertypen.

„Diese Tipps und Tricks können nur Experten kennen. Auch wenn man schon - so wie ich - Erfahrung und einige Kenntnisse als Existenzgründer hat, kann ich jedem Gründungsfreudigen das Seminar absolut empfehlen“, zog Nico Büscher, Betreiber einer Hochzeits-DJ-Agentur, sein Fazit. Er profitiere auf jeden Fall von dem einwöchigen Intensivseminar.

Simone Linke von der WESt und Sandra Fuchs von der Transferagentur der FH Münster hatten die Gründerwoche im Rahmen des Projektes „FHDurchStarter“ erstmals im Gründer- und Innovationspark III (GRIPS III) auf dem Campus der FH in Steinfurt organisiert. Aufgrund der ausgesprochen guten Resonanz sind weitere Gründungswochen für Studenten, wissenschaftliche Mitarbeiter und Absolventen im GRIPS geplant.

(Kreis Steinfurt)


 


 

Studenten
FH Münster
Absolventen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Existenzgründung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: