Weitere Artikel
  • 09.07.2013, 13:59 Uhr
  • |
  • Münster
Gewerbegebiet Loddenheide

Post plant Millionen-Investition in Paketstandort

Am Gustav-Stresemann-Weg an der Loddenheide plant die Deutsche Post eine Investition in Millionenhöhe. Das Unternehmen hat dort ein 20.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben, auf dem laut Postsprecher Rainer Ernzer eine mechanisierte Zustellbasis gebaut werden soll. Noch in diesem Jahr soll Grundsteinlegung sein.

„Die Pakete werden vom Paketzentrum in Greven dorthin transportiert und vollautomatisch für die Bezirke sortiert. Die Zusteller holen sie dann dort ab“, erklärt der Niederlassungsleiter des Paketzentrums, Christoph Hollmann. Der jetzige Standort, etwa 100 Meter entfernt, sei kleiner und habe nicht die Technik, die in der neuen Anlage zum Zuge komme. „Bundesweit investieren wir 750 Millionen Euro in diese Zentren“, sagte Erzner. Die konkrete Zahl für Münster wollte er nicht nennen, es handele sich aber um einen Millionenbetrag. Das Paketzentrum in Greven wird durch den Bau erheblich entlastet. Der bisherige Standort in Münster bleibt übrigens in Betrieb. Besonders in der Weihnachtszeit würden die Kapazitäten benötigt. Rund 100 Zusteller werden von der neuen Basis aus mit Paketen versorgt.

In Deutschland werden täglich mehr als drei Millionen Paketsendungen verteilt, in der Weihnachtszeit rund sieben Millionen.

(Redaktion)


 


 

Christoph Hollmann
Paketzentrum
Zusteller
Greven
Münster
Weihnachtszeit
Grundsteinlegung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Christoph Hollmann" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: