Weitere Artikel
  • 13.09.2012, 10:48 Uhr
  • |
  • Münster
Glücksstudie

Gute Sicherheitslage und hohe Geburtenziffer sorgen in Westfalen für Zufriedenheit

Die Lebenszufriedenheit der Menschen in Westfalen ist im vergangenen Jahr gestiegen. Das geht aus dem „Glücksatlas 2012“ hervor, den die Deutsche Post jetzt vorgestellt hat.

Für die jährlich erscheinende Studie haben die Universität Freiburg und das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid in 19 Regionen in Deutschland verschiedene gesellschaftliche Faktoren untersucht.

In Westfalen sorgen vor allem die Wohnsituation und das Familienleben der Menschen für hohe Zufriedenheitswerte. Auch eine gute Sicherheitslage und die hohe Geburtenziffer sind „Glücksbringer“ für die Region. Negativ wirkt sich hingegen die überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit in manchen Städten aus.

Insgesamt liegt Westfalen bei der Lebenszufriedenheit zwar leicht unter dem Bundesdurchschnitt, aber dennoch auf einem „hohen Niveau“, so die Studie. Im Ranking verbesserte sich die Region um zwei Plätze und kletterte auf Rang zehn.

Die bundesweit höchsten Glückswerte verzeichneten die Forscher wie schon in den Vorjahren im Großraum Hamburg.

(Westfalen heute)


 


 

Westfalen
Region
Geburtenziffer
Lebenszufriedenheit
Glücksatlas

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Westfalen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: