Weitere Artikel
  • 13.04.2015, 12:17 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Größtes Radrennen in NRW

10. Sparkassen-Münsterland-Giro ist rekordverdächtig

Rekord bei Anmeldungen zu Jedermannrennen

Und die Vorfreude ist offenbar jetzt schon groß. Nach einem phänomenalen Anmeldestart liegen die Zahlen der Teilnehmer aktuell weiter auf Rekordniveau. "Bis gestern Abend (12. April) haben sich für die drei Jedermannrennen 'Cup der Sparkasse Münsterland Ost', 'Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung' und 'Cup der LBS' 1346 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet", sagt Stadtrat Wolfgang Heuer, Beigeordneter der Stadt Münster.

Traditionell wollen die meisten die mittlere Strecke von 110 Kilometer beim "Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung" fahren. Auf diese Distanz entfallen derzeit 44 Prozent der Anmeldungen. Auf den "Cup der Sparkasse Münsterland Ost" über 60 Kilometer - mit weitgehend flacher Streckenführung perfekt für Einsteiger - entfallen 33 Prozent. Für den "Cup der LBS" mit 140 Kilometern sind 23 Prozent der Teilnehmer gemeldet.

Strecken sind bereits ausgeschildert

Damit alle Strecken schon vor dem Rennen ausgiebig besichtigt werden können, sind die drei Runden bereits ausgeschildert worden. Außerdem kündigte Stadtrat Heuer vier offizielle Streckentests an. "Einer ist nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wieder ausschließlich Frauen vorbehalten." Erstmals wird für die Testfahrten eine Teilnahmegebühr erhoben, um bei der Anmeldung mehr Verbindlichkeit zu schaffen.

Beim Profirennen starten weltbeste Teams

Für die Startliste des Profirennens kann Rainer Bergmann, Organisationsleiter des Sparkassen-Münsterland-Giro eine spannende Besetzung versprechen. "Die Resonanz ist sehr gut. Wir werden ein hochkarätiges Rennen erleben", so Bergmann. In der vorläufigen Startliste für den 3. Oktober stehen vier der weltbesten Teams: LottoNL-Jumbo um die Münster-Sieger Jos van Emden und Paul Martens; Etixx-Quick Step um Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin und Top-Sprinter Marc Cavendish; Lotto Soudal um den zweifachen Münster-Sieger und Tour-Etappensieger André Greipel; das deutsche Team Giant-Alpecin mit Mailand-San Remo-Sieger John Degenkolb. Dazu kommen das Team BORA-Argon 18 als weiteres deutsches Tour-Team und die dänische Mannschaft Cult Energy Pro Cycling um Münsters Lokalmatadoren Fabian Wegmann und Linus Gerdemann.

Lokalmatadoren ebenfalls am Start

Wegmann, der seit der Premiere seines Heimrennens, als er die Sprintwertung für sich entschied, in Münster auf einen weiteren Podiumsplatz wartet, will sich am 3. Oktober angriffslustig präsentieren. "Allerdings liegt Münster immer ziemlich weit weg von den letzten Bergen, das macht es Ausreißern recht schwer", so der dreifache Deutsche Meister. Trotzdem will es der 34-Jährige diesmal wieder versuchen: "Wer mich kennt, der weiß, dass ich mich nicht verstecken werde. Gerade den Teuto kenne ich natürlich wie meine Westentasche. Vielleicht kann ich da einen kleinen Heimvorteil ausspielen." Auf jeden Fall werde sich André Greipel dieses Jahr nicht beschweren, dass das Rennen zu einfach sei. "Das treiben wir ihm schon aus", so Wegmann mit einem Augenzwinkern in Richtung des Vorjahressiegers.

(Stadt Münster)


 


 

Sparkasse Münsterland Ost
Radrennen
Münsterland
Teilnehmer
Profirennen
Jedermannrennen
Profis
Gastgeber
Anmeldung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparkasse Münsterland Ost" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: