Weitere Artikel
  • 21.01.2013, 09:53 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Grüne Woche in Berlin

Minister Remmel schmeckt das Münsterland

Der Messeauftritt der Region Münsterland wurde am Freitag auf der Grünen Woche in Berlin feierlich eröffnet. Die Pott’s Brauerei aus Oelde präsentiert regionale Bierspezialitäten.

Am Freitag öffneten sich die Tore für die Besucher auf der Grünen Woche in Berlin, auf der erstmalig auch der Münsterland e.V. die heimische Region präsentiert. Landesumweltminister Johannes Remmel eröffnete am Freitagvormittag offiziell den NRW-Auftritt und schnitt am Stand des Münsterlands, farblich zur Messe und zum Münsterland passend, feierlich ein grünes Band durch. Zuvor hatte er auf der begleitenden Pressekonferenz seine Zufriedenheit mit dem Engagement der Landes-Regionen bekundet.

Selbstverständlich überzeugte sich Remmel auch vom ausgezeichneten Geschmack der regionalen Köstlichkeiten. Zu "westfälischem Kleinkram", Häppchen aus regionalen Erzeugnissen wie Mettwurst und Pumpernickel, ließ er sich ein flüssiges Münsterländer Original von der Pott's Brauerei aus Oelde schmecken. Geschäftsführer Jörg Pott, Bierkönigin Verena I. und Biersommelier Rainer Diekmann waren nach Berlin angereist, um das Münsterland und seine regionalen Bierspezialitäten am Eröffnungswochende der Messe standesgemäß zu vertreten.

Im anschließenden Bühnenprogramm führte die Brauerei dem interessierten Publikum mit dem "Bierstackeln" eine besondere Degustationsvariante dieses Getränks vor. Angezogen vom Grün des Münsterlands hatten auch die zahlreichen Messebesucher im Anschluss an das Programm ausreichend Gelegenheit zu probieren und sich am Münsterland-Stand zu touristischen Zielen und der regionalen Biervielfalt weiter zu erkundigen. "Die kombinierte Präsentation aus Kulinarik und Touristik kommt bei den Messegästen sehr gut an", berichtete Michael Kösters, Vorstand des Münsterland e.V. direkt vom Messegeschehen in Berlin.

Regionale Lebensmittel liegen im Trend

Dass regionale Lebensmittel stark im Trend liegen und "aus der Region" das stärkste produktunabhängige Kaufargument für Lebensmittel ist, dem wird auch im Münsterland mit dem Netzwerk Münsterland Qualität e.V., zu dem auch die Pott's Brauerei gehört, bereits mit einem eigenen Siegel Rechnung getragen. Das Markenzeichen weist auf Erzeugnisse der Ernährungswirtschaft hin, die in der Region maßgeblich produziert oder veredelt werden. Mittlerweile zählen 47 Unternehmen aus der münsterländischen Ernährungsbranche und ihrer Partner zu dem Netzwerk. Gemeinsam wollen sie die Verbraucher für heimische Erzeugnisse sensibilisieren und die Leitbranche der Region stärken. Die Produktpalette der Erzeugungen reicht von Getränken über Back- und Süßwaren, Öle, Kaffee, Obst- und Gemüse bis hin zu Milch- Fleisch- und Wurstwaren. Zu finden ist das sechseckige Siegel direkt auf oder an den münsterländischen Produkten.

Zusammen mit der Genussregion Niederrhein, die die Federführung des vom Land und der EU geförderten Auftritts übernommen hat, und dem Tourismus NRW e.V. präsentiert der Münsterland e.V. die Themen Genuss, regionale Produkte und Tourismus. Den Besuchern aus aller Welt werden diese Themen in spannenden und informativen Bühnen- und in individuellen Standaktionen als kulinarische Reise durch das Münsterland noch bis zum 27. Januar vermittelt.

Mit mehr als 400.000 Besuchern zählt die jährlich stattfindende Internationale Grüne Woche zu den bedeutendsten und einzigartigsten Nahrungs- und Genussmittelmessen der Welt.

Mehr Informationen rund um die Ernährungswirtschaft des Münsterlandes unter: http://www.muensterland-qualitaet.de

(Redaktion)


 


 

Johannes Remmel
Jörg Pott
Rainer Diekmann
Michael Kösters
Münsterland e.V.
Tourismus NRW e.V.
Münsterland
Getränke
Region
Erzeugnisse
Brauerei
Ernährungsbranche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Johannes Remmel" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: