Weitere Artikel
  • 26.06.2015, 10:49 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Warendorf / Ennigerloh
Gut besuchte Informationsveranstaltung

Energieaudit, Energiemanagement & Co. – quo vadis?

Die Infoveranstaltung der gfw-Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH zur Novellierung des Energiedienstleistungsgesetzes stieß auf große Resonanz. „Wer ist betroffen?“ „Was sind konkrete Anforderungen?“ „Wie ist die Nachweisführung?“ „Gibt es Alternativen zur Auditierung?“ waren Fragen, auf die die Teilnehmer Antworten erhielten. Veranstaltungsort war die AWG Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf mbH in Ennigerloh.

Petra Michalczak-Hülsmann, Geschäftsführerin der gfw, und Frank Hengstermann, Prokurist der AWG, begrüßten die zahlreichen Teilnehmer. Im Anschluss referierten Prof. Dr. Georg Samland, Stiftungsprofessor Innovationsförderung im Maschinenbau im Kreis Warendorf, Markus Gieske, INFA GmbH Ahlen sowie Philipp Mihajlovic, B.A.U.M. Consult GmbH Hamm, zur aktuellen Gesetzeslage und den sich daraus abzuleitenden Handlungsoptionen.

Die Novelle des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G) zur Umsetzung der EU-Energie- Effizienz -Richtlinie verpflichtet viele Unternehmen im Kreis Warendorf zu regelmäßigen Energieaudits – erstmals bis zum 5. Dezember 2015. Das Kooperationsprojekt ÖKOPROFIT, das die gfw koordiniert, unterstützt Unternehmen bei der Erfüllung der Auditierungsauflagen.

Sehr zufrieden zeigte sich Petra Michalczak-Hülsmann im Anschluss an die Veranstaltung: „Die große Teilnehmerzahl macht deutlich, dass Energiemanagement und Wettbewerbsfähigkeit zwei zentrale, mit einander verknüpfte Themen unserer Unternehmen im Kreis Warendorf sind“, erklärte Petra Michalczak-Hülsmann zu dem Anlass dieser Veranstaltung. „Wir freuen uns, Sie dabei zu unterstützen.“

(gfw Ges. für wirtschafts.)


 


 

Infoveranstaltung
Energieaudit
Energiemanagement

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Infoveranstaltung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: