Weitere Artikel
  • 09.03.2015, 10:05 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Handwerksmeister

Mehr Handwerker legen Meisterprüfung ab

In 2014 haben 824 Handwerker und Handwerkerinnen ihre Meisterprüfung bei der Handwerkskammer Münster abgelegt (Vorjahr: 797). Das sind so viele Absolventen wie seit über zehn Jahren nicht mehr. Erfolgreich waren 750 Männer und 74 Frauen.

An der Spitze der Rangliste liegt der Handwerksberuf des Kraftfahrzeugtechnikers (142), gefolgt vom Installateur- und Heizungsbauer (82). Die meisten Frauen (39) ließen sich im Friseurhandwerk prüfen.

Auch in Handwerksberufen, bei denen die Meisterqualifikation nicht mehr Voraussetzung für die Selbstständigkeit ist, wurden Meisterprüfungen erfolgreich abgelegt. 65,3 Prozent der neuen Meisterinnen und Meister kommen aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region, 21,4 Prozent aus anderen Teilen Nordrhein-Westfalens und 13,3 Prozent aus weiteren Bundesländern – von Schleswig-Holstein bis Bayern.

Das Handwerkskammer Bildungszentrum (HBZ) hat im vergangenen Jahr in 25 Handwerksberufen Meisterschulen (Kurse) angeboten. Zur Vorbereitung auf die Meisterprüfung wurden 109 Lehrgänge durchgeführt.

Der Meistertitel ist Kennzeichen eines hochqualifizierten Berufsabschlusses im Handwerk. Als besonderes Qualitätssiegel ebnet er den Weg zur Führungskraft oder ermöglicht den Einstieg in die Selbstständigkeit. Die Handwerkskammer begleitet die Meisterinnen und Meister auch nach dem erfolgreichen Abschluss, zum Beispiel mit der Aufstiegsfortbildung "Geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung (HwO)“ und mit gezielter Unternehmensberatung.

(Handwerkskammer Münster)


 


 

Meistertitel
Handwerkskammer
Meisterprüfung
Selbstständigkeit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Meistertitel" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: