Weitere Artikel
  • 15.04.2015, 13:31 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
HANNOVER MESSE 2015

Maschinenbauer und Zulieferer aus dem Münsterland auf der Hannover Messe

Einen Tag, vielleicht zwei nehmen sich die Besucher auf der Hannover Messe Zeit, um Innovationen zu finden, Kooperationspartner kennen zu lernen oder zu netzwerken. Gemeinsam mit vielen münsterländischen Unternehmen aus dem Cluster Maschinen- und Anlagenbau möchte der Münsterland e.V. auf der Messe zeigen, wie eine exzellente Vernetzung der Akteure in der Region das ganze Jahr über möglich ist.

Eine Hilfe dabei ist die Broschüre „Wirtschaftswunderland Münsterland – Maschinen- und Anlagenbau“. Rund 450 Unternehmen aus dem Münsterland gehören außerdem zum Netzwerk GMA, einem grenzüberschreitenden Unternehmensnetzwerk der Handwerkskammer (HWK) Münster. „Die Maschinenbauer- und Zulieferer-Riege in der Region ist nicht nur größer als man denkt, sondern auch sehr aktiv und exportorientiert“, erklärt Klaus Ehling, Vorstandsvorsitzender des Münsterland e.V., am Gemeinschaftsstand der Handwerkskammer Münster unter dem Thema „Grenzenlose Zulieferkompetenz“. Der Münsterland e.V. ist dort Standpartner der HWK Münster.

Knapp 30.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte arbeiten im Münsterland im Maschinenbau-Sektor. Sie stellen rund fünf Prozent der Gesamtbeschäftigten. Führend ist dabei der Kreis Warendorf, wo allein knapp 12.000 der Beschäftigten arbeiten. Er belegt damit im deutschlandweiten Top-20-Ranking der Maschinenbau-Standorte den 17. Platz. Die meisten Betriebe sind mittelständisch geprägt. Sie meistern die Herausforderungen, die verkürzte Produktlebenszyklen, Kostendruck, weltweiter Wettbewerb und knappe Ressourcen mit sich bringen. Sie können sich in der Regel aber keine eigenen Entwicklungsteams leisten. „Deshalb sind sie in hohem Maße auf Kooperation angewiesen, um das notwendige technische Know-how einsetzen zu können und Innovationen zu generieren. Das Cluster bietet den Betrieben diese Möglichkeit“, so Ehling.

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Grenzenloser Maschinen- und Anlagenbau (GMA) erhalten die Betriebe Unterstützung beim Aufbau von Kooperationen, Systempartnerschaften und Kontakten zu Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Das Altenberger Unternehmen Jüke Systemtechnik ist eines der erfolgreichen Unternehmen aus dem Münsterland, die auf der Hannover Messe präsent sind. „Besonders der hohe Grad der Spezialisierung und das besondere Know-how der kleinen und mittelständischen Betriebe zeichnet das Münsterland aus und macht die regionale Wirtschaft so konkurrenzfähig“, sagt Geschäftsführer Heinz Jürgens. Das sind Vorteile für Kunden und Investoren mit denen sich das Münsterland auf der Hannover Messe 2015 hervorragend präsentieren kann.

(Redaktion)


 


 

Münsterland
Hannover Messe
Maschinenbau
Beschäftigte
Kooperation

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Münsterland" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: