Weitere Artikel
  • 09.12.2013, 10:02 Uhr
  • |
  • Münsterland
Heimliche Gewinner

Starke Marken - made in Nord-Westfalen

In Nord-Westfalen gibt es zum einen zahlreiche bekannte Markenhersteller, zum anderen aber auch eine ganze Reihe so genannter Hidden Champions, die weniger bekannt sind, in ihrem jeweiligen Markt aber zu den führenden Unternehmen gehören.

Ein Beispiel hierfür ist laut Prof. Dr. Bodo Risch, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen, die Firma MedSkin Solutions Dr. Suwelack aus Billerbeck. Das Life-Science-Unternehmen ist global tätig, hat Tochtergesellschaften in Japan und den USA. Risch schätzt, dass in der Region rund 100 solcher „heimlichen Gewinner“ tätig sind.

Andere Marken haben derweil einen gewissen Ruhm erlangt. Emsa zum Beispiel, Hersteller von Haushalts- und Gartenartikeln aus Emsdetten. Und Herta, Wurstfabrikant aus Herten. Bekannt wie ein bunter Hund ist zudem die Figur des Hasen Felix aus dem Coppenrath Verlag in Münster. Auch der Möbelhersteller Hülsta aus Stadtlohn ist sehr vielen ein Begriff.

Aus der Region in alle Welt

Zahlreiche Unternehmen der Region setzen überdies weltweit Zeichen. Rund 40 Prozent des Gesamtumsatzes, so Risch, werde außerhalb Deutschlands erwirtschaftet. Jede neunte Firma sei am Auslandsgeschäft beteiligt. In insgesamt 170 Länder würden die Waren und Dienstleistungen „Made in Nord-Westfalen“ exportiert, ergänzt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer. Einen maßgeblichen Beitrag leistet dabei die Maschinen- und Anlagenbauindustrie. So liefert Haver & Boecker aus Oelde High- End-Sackabfüllanlagen in den Nahen Osten und Beumer aus Beckum Transportanlagen für fast alle großen Flughäfen. Die Firma m+f KEG-Technik aus Bottrop stellt Bierabfüllanlagen in Russland auf, und die Beckumer Maschinenfabrik Möllers sorgt dafür, dass Güter in die richtige Verpackung kommen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist – neben der Maschinen- und Anlagenbauindustrie – die Ernährungsbranche. Marken wie der Tiefkühlkost-Hersteller apetito aus Rheine, Agravis und Westfleisch aus Münster und die Deutsche Milchkontor GmbH in Everswinkel sind wohlbekannt.

Insgesamt, so schätzt Risch, „bilden rund 4.000 Unternehmen das Rückgrat der Wirtschaft“. Die Strukturen sind dabei klein- und mittelständisch geprägt, lediglich 80 Firmen haben mehr als 500 Beschäftigte.

(Katja Niemeyer)


 


 

Region
Hauptgeschäftsführer
Münster
Firma
Marken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Region" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: