Weitere Artikel
  • 05.09.2012, 09:31 Uhr
  • |
  • Gronau-Epe
Hermann Kock

Mitbegründer von Klaas & Kock gestorben

Im Alter von 87 Jahren ist am Wochenende Hermann Kock gestorben. Er war Mitbegründer des Gronauer Handelsunternehmens Klaas und Kock, das er gemeinsam mit seinem Partner Hans Klaas im Jahre 1950 gründete.

Mehr als 30 Jahre lenkten die beiden Weggefährten die Geschicke des Unternehmens, an dessen Beginn ein einzelnes Lebensmittelgeschäft stand. Die Eröffnung des ersten Großraumladens in Nordhorn (1961), der Bau des ersten Zentrallagers (1965) und die Errichtung der Gronauer Fleischwarenfabrik (1971) fielen ebenso in diese Aufbau- und Expansionsphase wie der Bau des Logistikzentrums (1976) und der neuen Zentralverwaltung an der Ochtruper Straße (1978).

Als Hermann Kock 1983 auf eigenen Wunsch aus der Firma ausschied, hatte sich das Lebensmittelunternehmen zu einem bedeutenden regionalen Anbieter mit 50 Filialen entwickelt.

Auch nach seinem Ausscheiden blieb Hermann Kock unternehmerisch aktiv – wenn auch mehr im Hintergrund und in beratender Funktion. So war er Gesellschafter bei der Cell­therm GmbH in Epe und SVD GmbH in Ahaus. Dass er in der hiesigen Region wirken konnte, war ihm wichtig.

Hermann Kock galt in Epe als Poahlbürger im guten Sinne, der kein großes Aufheben um seine Person machte. Er brachte seinen Mitmenschen ehrliches Interesse entgegen. Ihn zeichnete eine große Offenheit aus.

Die Beisetzung beginnt am Donnerstag (6. September) um 14.30 Uhr auf dem katholischen Friedhof in Epe, das Seelenamt in der St.-Agatha-Kirche schließt sich an.

(Redaktion)


 


 

Hermann Kock
Klaas & Kock
Cell­therm GmbH
SVD GmbH
Epe
Kock
Mitbegründer
Hans Klaas

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hermann Kock" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: