Weitere Artikel
  • 23.08.2013, 09:30 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
HWK Münster

Haus Kump wird nicht als Party-Location vermietet

Seitdem Haus Kump am Aasee im Mai offiziell eröffnet wurde, steht bei der Hausherrin, der Handwerkskammer Münster, das Telefon nicht mehr still. Die Münsteraner würden auf dem Areal mit seinen teils neuen und teils sanierten Gebäuden gerne ihre Geburtstage, Jubiläen und Hochzeiten feiern.

Eine Location wie gemalt – doch die Kammer erteilt den Interessenten eine klare Absage. Damit die Münsteraner aber dennoch Haus Kump kennenlernen und einen Blick hinter die Kulissen werfen können, wird der Tag des Handwerks am 21. September in der neuen Einrichtung am Aasee stattfinden.

Kammersprecher Hubertus Kost berichtet von zahlreichen Nachfragen zu Haus Kump. Immer wieder werde der Wunsch geäußert, die neue Bildungseinrichtung zu mieten. Haus Kump, für rund 10,5 Millionen Euro saniert und umgebaut, „ist eine Weiterbildungseinrichtung des Handwerks und keine kommerzielle Einrichtung“, sagt der Kammersprecher.

Auf der umgebauten Hofstelle haben die Akademie für Gestaltung als Komptenz-Zentrum für Gestaltungs- und Medientransfer sowie die Akademie Bauhandwerk als Fachwerk- Kompetenzzentrum ihre Arbeit längst aufgenommen.

Der restaurierte Speicher aus dem Jahre 1549 ist Demonstrations- und Anschauungsobjekt zugleich. Nutzflächen von rund 3.000 Quadratmetern stehen zur Verfügung.

"Tag des Handwerks" am 21. September

Die Münsteraner haben also die Chance, Haus Kump an der Mecklenbecker Straße 252 am 21. September kennenzulernen. Dieser Tag wurde vor drei Jahren im Rahmen einer neuen Imagekampagne des Handwerks aus der Taufe gehoben. Bisher präsentierte sich das Handwerk zwei Mal in der Innenstadt, jetzt nutzt das Handwerk den modernen Bildungsort.

Am 21. September zeigt das Handwerk zwischen 11 und 17 Uhr, was es leistet. Die Akademie Bauhandwerk demonstriert beispielsweise, wie energetische Sanierungen ausgeführt werden können. Die Akademie für Gestaltung ist überzeugt, dass Design zunehmend eine Rolle spielen wird.

Die Ausbildungsvermittlung der Handwerkskammer Münster lädt zum Berufe-Check ein. Die Fleischer-Innung grillt für die Gäste, auch Bäcker und Konditoren verwöhnen die Besucher. Viele Informationen zur Aus- und Weiterbildung werden an diesem Tag geliefert. Die Zweiradmechaniker-Innung stellt sich der zunehmenden E-Mobilität und favorisiert an diesem Tag das Radfahren mit Rückenwind.

Die Schule für Modemacher präsentiert unter anderem eine Modenschau unter dem Thema „Nesselsucht“ und öffnet zusätzlich zwischen 14 und 24 Uhr ihre Ateliers. Dieser Blick über die Schulter der Modemacher findet aber im Rahmen einer langen Nacht der offenen Ateliers statt, die eine Gemeinschaft von 17 Modewerkstätten innerhalb Münsters für den 21. September geplant hat.

(Redaktion)


 


 

Handwerk
Hubertus Kost
Haus Kump
September
Münsteraner
Kammersprecher
Einrichtung
Gestaltung
Handwerkskammer Münster
Aasee

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handwerk" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: