Weitere Artikel
  • 06.11.2013, 09:05 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
IHK Nord Westfalen

Chance zur Befristung bringt Unternehmen Flexibilität und schafft neue Stellen

Die Chance, Arbeitsverträge zu befristen, ist bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze für die Unternehmen im Münsterland entscheidend. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der IHK Nord Westfalen bei 500 Unternehmen im Münsterland und der Emscher-Lippe-Region, die am Dienstag in Münster veröffentlicht wurde.

Nach Auffassung der Industrie- und Handelskammer haben flexible Arbeitszeitinstrumente, zu denen auch die Zeitarbeit gehört, wesentlich dazu beigetragen, die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Region auf 813.000 – damit auf einen historischen Höchststand – zu katapultieren. „Mehr als jeder zehnte Job ist in den vergangenen sieben Jahren neu entstanden“, betonte Prof. Dr. Bodo Risch. Der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer vermutet: „Viele dieser Arbeitsplätze wären wohl ohne diese flexiblen Beschäftigungsmöglichkeiten gar nicht angeboten worden.“

Jedes zweite Unternehmen gab in der IHK-Umfrage an, dass die Möglichkeit, Mitarbeiter zunächst befristet einzustellen, für die Schaffung neuer Arbeitsplätze von „sehr hoher oder hoher Bedeutung“ sei. Die Größe des Unternehmens und die Branchenzugehörigkeit sind der Umfrage zufolge bei der Bedeutung variabler Modelle entscheidend. Für große Firmen und Händler sowie Dienstleister sei diese Flexibilität besonders wichtig, hieß es.

(Jürgen Stilling)


 


 

Arbeitsplätze
IHK-Umfrage
Münster
Bedeutung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: