Weitere Artikel
  • 28.08.2013, 08:50 Uhr
  • |
  • Münsterland
Innovationspreis Münsterland 2013

Erfolgversprechende Innovationen

Mit kreativen Ideen und fortschrittlichen Entwicklungen haben sie die Jury überzeugt: Für 15 Unternehmen aus der Region steigt die Chance auf den begehrten Innovationspreis Münsterland. Heute (27. August 2013) nominierte die achtköpfige Jury, bestehend aus Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft, die Bewerber für die Kategorien „Wirtschaft“, „Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft“, „Energie-innovativ“ und „Start-Up Unternehmen“. Mit Spannung können sich diese nun auf die elfte Preisverleihung am 16. Oktober 2013 in Ahaus freuen.

In der Kategorie „Wirtschaft“ sind mit der Firma Scheffer Krantechnik GmbH aus Sassenberg und der L.B. Bohle Maschinen + Verfahren GmbH aus Ennigerloh zwei Unternehmen aus dem Kreis Warendorf nominiert. Die atm Albersmann Tischlerei Möbelbau aus Vreden sowie die Ruthmann GmbH & Co. KG aus Gescher und die OKE Automotive GmbH & Co. KG aus Hörstel können ebenfalls in diesem Bereich auf die renommierte Auszeichnung hoffen.

Preisverdächtige Technologien entdeckte die Jury auch in Greven bei den Firmen Ceno Membrane Technology GmbH und der Hermann Biederlack GmbH & Co. KG sowie bei der Steverding Rührwerkstechnik GmbH aus Stadtlohn und der Westfalenfleiß GmbH aus Münster. Sie alle qualifizieren sich mit ihren Innovationen für die Kategorie „Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft“.

Mit Nachhaltigkeit und Forschungsvermögen überzeugten drei Unternehmen in dem Bereich „Energie-innovativ“: Die Energie-Anlagen Röring GmbH aus Vreden, die Netz Ingenieurbüro GmbH aus Riesenbeck sowie die Spaleck GmbH & Co. KG aus Bocholt.

Großes Potenzial, ihre Innovation am Markt zu implementieren, sehen die Jurymitglieder auch bei jüngeren Unternehmen, deren Gründung nicht länger als fünf Jahre her ist. Die ARCHKOMM GmbH aus Münster, die Hektarpool GmbH aus Steinfurt sowie die QC1 GmbH ebenfalls aus Münster gehören mit diesem Kriterium in die Kategorie „Start-Up Unternehmen“.

Förderung durch Sparkassen und Provinzial

Die Förderer des Wettbewerbs, die Sparkassen im Münsterland, die Westfälische Provinzial Versicherung AG und die RWE Deutschland AG freuen sich mit den Nominierten über die erste genommene Hürde. „Der Innovationspreis Münsterland rückt die hohe Qualität der hiesigen Unternehmen in den Fokus. Gleichzeitig ist diese Auszeichnung als Referenz auch überregional von Bedeutung. Der Preis fördert die Entwicklung der regionalen Wirtschaft, denn kreative Ideen und innovative Technologien ermöglichen eine Profilierung des Münsterlandes als wichtiger und starker Wirtschaftsstandort weit über seine Grenzen hinaus“, erklärt Wolfram Gerling, Vorstandsmitglied der Sparkasse Münsterland Ost, stellvertretend für die Sparkassen im Münsterland.

Dr. Thomas Willerding, Vertriebsdirektor der Westfälischen Provinzial Versicherung AG, betont den antreibenden Charakter des Innovationspreises: „Der Markt stellt die Unternehmen in einer schnelllebigen Zeit wie dieser immer wieder vor neue Herausforderungen. Darum ist es wichtig und notwendig, sich in den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft permanent weiterzuentwickeln, wenn man zu den führenden Unternehmen gehören möchte“, erklärt Willerding. „Der Innovationspreis Münsterland bietet den regionalen Unternehmen den perfekten Anreiz, nach vorne zu denken.“

Der Preis in der Kategorie „Energie-innovativ“ wird bereits zum vierten Mal vergeben und stellt die Bedeutung nachhaltiger Entwicklungen im Energiesektor in den Mittelpunkt. Für Christoph Marx, Prokurist der RWE Deutschland AG, sind fortschrittliche Ideen in diesem Bereich unerlässlich: „Bei der Energiewende sind wir auf innovative, kreative und zukunftsorientierte Ideen angewiesen. Das Münsterland weist mit seinen vielen Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten ein hohes Potenzial zur intelligenten Energieversorgung auf und unterstützt uns deutschlandweit mit modernen Technologien. Aus diesem Grund freuen wir uns schon sehr, den Preisträger des diesjährigen Innovationspreises Münsterland zu küren.“

In diesem Jahr steht der Innovationspreis Münsterland, der alle zwei Jahre durch den Münsterland e.V. vergeben wird, unter dem Motto „Innovationen sichtbar machen“. Die Preisverleihung wird bei der Tobit.Software AG in Ahaus stattfinden. Informationen sind im Internet auf der Seite www.innovationspreis-muensterland.de sowie telefonisch unter der Rufnummer 02571 - 94 93 00 erhältlich.

(Redaktion)


 


 

Start-Up
Münsterland
Innovationspreis Münsterland
Entwicklung
Bereich Energie-innovativ
Jury

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Start-Up" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: