Weitere Artikel
  • 09.08.2013, 13:13 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Insektenschutz für Pferde

Aufgemalte Zebrastreifen sollen Pferde vor Insektenstichen schützen

Außergewöhnlicher Insektenschutz: Auf dem Reiterhof "Seehof Reuter" im Münsterland werden die Pferde neuerdings als Zebras getarnt. Der Streifenlook dient jedoch nicht der Verschönerung, sondern soll die Tiere vor Bremsen schützen.

Auf die Idee, ihre Pferde anzumalen, kam Reiterhof-Besitzerin Britta Reuter durch eine Studie aus Russland, die sie im Internet fand. Daraus geht hervor, dass Zebras weniger von Bremsen befallen werden als Pferde. Denn die Streifen irritieren die Plagegeister beim Landeanflug auf das Tier.

"Erst musste ich schmunzeln, als ich von der Russland-Studie gelesen habe. Aber dann habe ich mir gedacht, einen Versuch ist es wert", sagt Britta Reuter.

Für die dunklen Pferde mischt sie seitdem eine Farbe aus Mehl und Wasser an. Für die hellen Tiere verwendet sie einen schwarzen Viehmarker.

"Ich habe noch von keinem in der Region gehört, der das macht, aber die Erfolge sprechen für sich", ist Reuter von der neuen Insektenschutz-Methode überzeugt.

(Westfalen heute, Redaktion)


 


 

Insektenschutz
Zebrastreifen
Britta Reuter
Pferde
Tiere
Streifenlook
Insekten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Insektenschutz" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: