Weitere Artikel
  • 05.03.2013, 13:09 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Insolvenzverfahren

Deutlicher Anstieg bei privaten Schuldnern

Weniger Unternehmenspleiten, jedoch mehr Privatinsolvenzen – das zeigt eine Bilanz der Insolvenzverfahren in Westfalen für das Jahr 2012.

Um 2,9 Prozent ist die Gesamtzahl der Insolvenzverfahren in der Region im vergangenen Jahr auf 23.129 gestiegen, zeigt die Erhebung des Statistischen Landesamtes. Die hieraus resultierenden Forderungen belaufen sich auf knapp 4,4 Milliarden Euro.

Für die westfälischen Unternehmen liefen die Geschäfte 2012 offenbar besser als im Vorjahr, denn die Zahl der Geschäftspleiten sank um 1,7 Prozent auf 4844. Knapp 23.200 Mitarbeiter waren betroffen.

Einen deutlichen Anstieg verzeichneten die Statistiker bei den Privatinsolvenzen. 2012 erklärten sich 11.346 Verbraucher bei einem Amtsgericht für zahlungsunfähig, das sind 489 bzw. 4,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Landesweit entwickelte sich die Zahl der Insolvenzen etwas positiver: Es gab 5,9 Prozent weniger Unternehmensinsolvenzen und 0,3 Prozent weniger Verbraucherinsolvenzen.

(Redaktion)


 


 

Insolvenzen
Kreise
Gemeinden
Private
Schuldner
Privatinsolvenzen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Insolvenzen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: