Weitere Artikel
  • 18.06.2013, 10:18 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Borken
Internationaler Austausch

Polnische Jugendliche informieren sich über Kreis Borken

22 Berufsschülerinnen und -schüler aus Chodziez, einer 20.000-Einwohner-Stadt im Nordwesten Polens, hat die stellvertretende Landrätin Silke Sommers am vergangenen Mittwoch (12. Juni) im Borkener Kreishaus begrüßt.

Ihre polnische Schule unterhält eine Partnerschaft mit dem Berufskolleg für Technik in Ahaus (BTA), dessen Träger der Kreis Borken ist. Im Kreishaus mit dabei waren Studienrätin Rita Kemper sowie der Leiter des Berufskollegs, Oberstudiendirektor Josef Lütkecosmann.

Die stellvertretende Landrätin Silke Sommers zeigte sich erfreut darüber, dass das Berufskolleg den internationalen Austausch suche. Durch die Begegnung zwischen den Schülerinnen und Schülern werde die europäische Idee gelebt.

Die polnischen Gäste erhielten im Großen Sitzungsssaal einen Überblick über den Kreis Borken, seine 17 Städte und Gemeinden sowie die Aufgaben der Kreisverwaltung. Zum Abschluss des Besuchs im Kreishaus stand ein Rundgang durch die Verwaltung auf dem Programm, dabei bekamen die Jugendlichen unter anderem Einblicke ins Kreisarchiv und die Haustechnik.

Die Schülerinnen und Schüler verbrachten insgesamt eine Woche hier im Westmünsterland. Es handelte sich dabei gewissermaßen um einen "Gegenbesuch". Ende April war eine Delegation aus Ahaus bereits in Polen zu Gast.

(Redaktion)


 


 

Rita Kemper
Josef Lütkecosmann
Silke Sommers
Berufskolleg für Technik in Ahaus (BTA)
Berufskolleg
Kreis Borken
Schüler
Berufsschülerinnen
Kreisverwaltung
Kreishaus

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rita Kemper" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: