Weitere Artikel
  • 12.11.2014, 11:33 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Interview

„Cloud Computing” mit Prof. Dr. Gottfried Vossen

Cloud Computing gehört zu den wichtigsten aktuellen Trends in der Unternehmens-IT. Die gfw-Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH lädt am Donnerstag, 20.11.2014, nach Beckum zu einer Veranstaltung ein. Im Vorfeld der Veranstaltung sprachen wir mit dem Referenten des Abends, Prof. Dr. Gottfried Vossen vom European Research Center for Information Systems (ERICS) der WWU Münster.

Herr Prof. Dr. Vossen, was versteht man unter dem Begriff Cloud Computing ?

Cloud Computing bezeichnet den Bezug primär von Rechenleistung und Speicherplatz, aber auch von Software-Diensten aus einem Data-Center (oder sogar mehreren) im Internet, wobei die dort zum Einsatz kommende Hardware und Software jeweils von weiteren, dritten Parteien stammen können. Während man sich für die private Nutzung von Fotos, Musik oder Video seit Jahren daran gewöhnt, Daten auf Servern im Netz vorzuhalten und nur bei Bedarf von dort abzurufen, stecken professionelle Anwendungen einer solchen Organisationsform, insbesondere im Kontext von KMU häufig noch in den Kinderschuhen.

Welchen Nutzen bringt Cloud Computing insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen?

Der Nutzen kann vielfältig sein:

  • Keine oder zumindest reduzierte Software-Installation auf eigenen Rechnern und daher keine oder zumindest weniger Upgrades, Patches, Installation von Service Packs, Wartung oder Lizenz-Erneuerung bei Wechsel des Rechners
  • Organisatorische Vereinfachung durch ebenfalls entfallende Hardware-Wartung
  • Hieraus resultierend Einsparungspotenzial bzgl. Software-Lizenzen, Hardware-Ausstattung, Personal
  • Kein Einrichten/Betreiben eigener Rechenzentren, keine hohen Vorabinvestitionen
  • Keine langfristige Ressourcenplanung (bzgl. Hardware und Personal), aber Zugriff auf Hard- und Software, die sonst nicht erschwinglich wäre oder deren Adoption erst mit größerer Verzögerung erfolgen würde (also Partizipation an Technologie-Führerschaft)
  • Kostenreduktion durch Ressourcen-Abrechnung nach Verbrauch (wie bei Wasser und Strom)

Stichwort Datenschutz und Datensicherheit: Wie sicher ist Cloud Computing?

Das hängt von zwei Dingen ab:

  1. Vom Provider, also dem Betreiber der Cloud: welche Sicherheitsvorkehrungen hat dieser getroffen? Wie überwacht er seine Mitarbeiter? Wie hält er seine Sicherheitsstandards up-to-date? An welchen rechtlichen Rahmen (z.B. EWR) fühlt sich der Provider gebunden?
  2. Vom Kunden: Welche Regelungen werden mit dem Provider getroffen (z.B. im Rahmen sog. Service Level Agreements, SLAs)? Welche Kontrollmöglichkeiten räumt der Provider dem Kunden ein? Wer verfügt über die Daten des Kunden? Wie sieht die Backup-Strategie des Providers aus?

Schutz ist durch Redundanz (z.B. redundante Speicherung) zu erreichen, Sicherheit in vollem Umfang nie.

Vielen Dank für das Interview, Herr Prof. Dr. Vossen!

(gfw Ges. für wirtschafts.)


 


 

Provider
Cloud Computing
Installation
Ressourcen
Abrechnung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Provider" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: