Weitere Artikel
  • 04.12.2015, 11:44 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Investition im Technologiepark

Moderne Arbeitsplätze für technologieorientierte Unternehmen

Vier Jahre nach dem Bezug der neuen Firmenzentrale im Technologiepark Münster holt die orderbase consulting GmbH zum großen Wurf aus: Direkt daneben realisiert das IT-Unternehmen den „orderbase campus“, der sich aus einem modernen Bürohaus und Konferenzzentrum zusammensetzt.

Der Komplex am Johann-Krane-Weg ist ganz auf den Bedarf von kleinen bis mittleren technologieorientierten Firmen ausgelegt, die flexibel aufteilbare Mietflächen suchen und eine moderne Infrastruktur nachfragen. Einen kleinen Teil des Gebäudes will orderbase selbst nutzen. Das Grundstück kommt von der Wirtschaftsförderung Münster GmbH.

„Wir investieren in neue Arbeitsplätze und in die Standortsicherung“, betonten Robert und Afra Holtstiege beim Spatenstich am 4. Dezember 2015. orderbase entwickelt branchenübergreifend Business-Softwaresysteme zur effizienteren Gestaltung von Auftragsabläufen, Produktions- und Service-Planungssystemen in mittelständischen Firmen. Das Unternehmer-Ehepaar Afra und Robert Holtstiege beschäftigt 54 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Beratung, Training und Support – mit diesem Team wächst orderbase kontinuierlich.

Außergewöhnliches Projekt

Die Freude über die Realisierung dieses außergewöhnlichen Projekts ist groß. Nach Holtstieges Vorstellungen können unterschiedlich spezialisierte Nutzer in ein Netzwerk für Technologie und Innovationen eingebunden werden. Es fördert Kooperationen, treibt den Wissenstransfer voran und unterstützt durch die Beziehung zu den Hochschulen auch die Start-up-Kultur. Den „orderbase campus“ bezeichnet er als den wichtigsten Meilenstein in der 17-jährigen Firmengeschichte.

„Es ist wichtig, dass solche spezialisierten Unternehmen in unserer Stadt wachsen können und dafür bei der Gewinnung von hochqualifizierten Hochschulabsolventen und Fachkräften erfolgreich sind“, meint Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe. „Das Kompetenzfeld der wissensintensiven Dienstleistungen ist an unserem Wirtschafts- und Bildungsstandort Münster ein wichtiger Impulsgeber für Innovationen, Beschäftigung und Wachstum.“

Wichtige Investition in das technologieorientierte und wissenschaftliche Umfeld Münsters

Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, bewertet das Projekt als wichtige Investition in das technologieorientierte und wissenschaftliche Umfeld Münsters, das im Technologiepark ein enormes Potenzial für mehr Beschäftigung habe. Lage, Größe, Flexibilität, die Nähe zum Zentrum und zu den Hochschulen: „Wenn der Rahmen passt, können sich Technologieunternehmen voll und ganz auf ihre Kernkompetenzen und strategische Unternehmensentwicklung konzentrieren“, betont Robbers. Der Immobilienservice der Wirtschaftsförderung ist in die Vermarktung der neuen Büroflächen im „orderbase campus“ eingebunden.

In dem neuen, hochwertigen Bürohaus stehen auf vier Ebenen flexibel aufteilbare Mietflächen zur Verfügung. Das Raumklima wird mittels thermischer Dreifach-Verglasung und Abdunkelung durch Außenlamellen unterstützt. Kommunikative Teamräume, die Möglichkeit eines zentralen oder separaten Empfangsbereiches und die Betreuung durch das Facility-Management von orderbase komplettieren das Angebot.

Alle Mieter können neben der Infrastruktur in ihrem Gebäude auch auf das benachbarte Meeting Center zugreifen, wodurch sie „für kleinere oder größere Anlässe ideal organisiert sind“, sagt Holtstiege. Das Konzept sieht Konferenz- und Schulungsräume mit modernen Kommunikations- und Beleuchtungstechniken für 20 bis 160 Teilnehmer vor. „Eine Plattform für neue Kontakte, den Austausch und die Weitergabe von Wissen. Diese Faktoren sind für Hightech-Betriebe sehr von Bedeutung“, freut sich Holtstiege auf die Fertigstellung des „orderbase campus“ im Dezember 2016.

Hintergrund: Orderbase Consulting GmbH

Orderbase entwickelt und liefert Business-Software-Systeme und AddOn-Module zu Microsoft Dynamics NAV und AX. Dadurch können Anwenderbetriebe die Auftragsabwicklung der betrieblichen Prozesse planen, steuern, rückmelden und damit transparent verwalten. Nach der Gründung in einem Havixbecker Kellerbüro 1999 ging die Wachstumskurve steil nach oben. Ende 2000 erfolgte der Umzug nach Münster-Hiltrup, 2004 bezogen Afra und Robert Holtstiege mit zehn Beschäftigten das Deilmann-Haus im Technologiepark. 2012 wurde die neue Zentrale mit 35 Mitarbeitern in Betrieb genommen, ein Standort in Süddeutschland eröffnet und in Atlanta, USA, eine weitere Orderbase-Firma gegründet. Im Dezember 2015 erfolgt der Spatenstich für den „orderbase campus“. Die Firma beschäftigt 54 Mitarbeiter und ist im regionalen „Great Place to Work“-Wettbewerb als einer der besten Arbeitgeber im Münsterland ausgezeichnet worden. Im Sinne der mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur und Work-Life-Balance wurde ein Konzept mit Fitness-, Creative- und Sky-Lounge sowie Teamräumen entwickelt. Einen Schwerpunkt bildet das Teamplayer-Projekt, bei dem die Mitarbeiter Patenschaften in sozialen Projekten übernehmen.

(WFM)


 


 

Technologiepark
Beschäftigte
IT-Unternehmen
Projekt
Technologie
Investition

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Technologiepark" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: