Weitere Artikel
  • 30.09.2015, 10:17 Uhr
  • |
  • Münsterland / Gronau / Enschede
Kaufkraft fließt über die Grenze

Enschede wirbt für sich als Filialstandort für deutsche Einzelhandelsketten

Ein Einkaufsbummel in Enschede? Für viele Deutsche selbstverständlich. Die grenzüberschreitenden Käuferströme sind – nach einer gewissen Stagnation – wieder in Fluss gekommen. Nutznießer sind in erster Linie Niederländer. Denn deutsche Kunden geben jenseits der Grenze deutlich mehr Geld aus als umgekehrt Niederländer in Deutschland.

Das ist das Ergebnis einer Studie des Enscheder Büros I&O Research. Gleichzeitig ruht sich vor allem Enschede nicht auf ihren Lorbeeren aus. Die Stadt wirbt in Deutschland um die Ansiedlungen von Filialen.

Die grenzüberschreitenden Kaufströme sind I&O zufolge im Vergleich zum Jahr 2010 breiter geworden – in beide Richtungen. Doch der Betrag, den deutsche Kunden jenseits der Grenze ausgeben, ist mit 148 Euro pro Jahr fast doppelt so hoch wie andersherum: Niederländer kaufen hierzulande Waren für nur 75 Euro.

Ein Grund für die Anziehungskraft des niederländischen Angebots sei der Preis bestimmter Produkte (Kaffee, rezeptfreie Medikamente). Doch auch die längeren Ladenöffnungszeiten, vor allem an Sonntagen, dürften dabei eine Rolle spielen, so I&O.

Enschede ist der größte Profiteur

40 Prozent der Ausgaben deutscher Verbraucher im Untersuchungsgebiet fließen dorthin. Das soll aus Sicht der Enscheder Politik auch so bleiben. Sie versucht derzeit, deutsche Einzelhandelsketten zu überzeugen, sich mit einer Filiale in der Stadt niederzulassen.

„Es kann für deutsche Geschäftsinhaber interessant sein, eine Ausdehnung Richtung Westen in Erwägung zu ziehen“, so Dezernent Patrick Welman, der jetzt in Essen Akquise betrieb.

Die Stadt Enschede habe sich schon für einige deutsche Unternehmen als Sprungbrett in die Niederlande erwiesen. „Unternehmensketten wie Café Bar Celona, Extrablatt und Poco haben ihre ersten niederländischen Filialen in Enschede eröffnet.“ Enschede sei besonders attraktiv für deutsche Handelsketten, die prüfen wollten, ob sie auch in den Niederlanden rentabel sind.

(Martin Borck, WN)


 


 

Einzelhandelsketten
Filiale
Deutsche
Niederländer
Grenze
Niederlande

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einzelhandelsketten" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: