Weitere Artikel
  • 19.12.2014, 08:37 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Kein Nachfolger

Niederbeckmann gibt Garten-Welt an der Kleimannbrücke auf

„Ich finde keinen Nachfolger“, sagt Hermann Niederbeckmann. Ein Mitarbeiter begeisterte sich zunächst für seine Garten-Welt, zog dann aber sein Angebot für eine Übernahme zurück. Der 61-jährige Firmeninhaber stand vor der Frage: Was passiert mit dem Betrieb?

Jetzt zieht Niederbeckmann bis März einen Schlussstrich unter die rund 100-jährige Firmengeschichte. „Aus gesundheitlichen Gründen“, fügt er hinzu.

Um die Stammkundschaft nicht im Regen stehen zu lassen, verhandelt Hermann Niederbeckmann zurzeit mit einem Betrieb, der vielleicht die Dienstleistungen übernimmt.

Umzug vor fünf Jahren

Vor fünf Jahren erst zog der Gartenfachmann Niederbeckmann an seinen heutigen Standort an der Kleimannbrücke. Zuvor trennte er sich von seinem Firmenareal zwischen der Wolbecker Straße und der Umgehungsstraße. Die Flächen verkaufte er an einen Investor. Umbaumaßnahmen für die Umgehungsstraße ließen ihm damals nach eigenen Angaben keine andere Wahl. Eine neue Ausfahrt war direkt durchs Firmengebäude geplant, ein Umbau aber habe sich nicht gerechnet.

Niederbeckmann verkleinerte sein Firmengelände von 8000 auf 6000 Quadratmeter und zog mit Bäumen und Sträuchern und hohem logistischen Aufwand auf das angemietete Grundstück des früheren Holzwerkes Krüger. Niederbeckmann, der das Gartenbauunternehmen in dritter Generation betreibt, legte direkt am Kanalufer einen kleinen Strand mit passenden Grünpflanzen an.

Fast eine Million Euro investiert

Insgesamt habe er an der Kleimannbrücke fast eine Million Euro „versenkt“, sagt der 61-Jährige, der sechs Mitarbeiter beschäftigt.

Aber, so betont Niederbeckmann, die gesamte Branche habe in diesem Jahr stark gelitten. Erst sei der Winter zu mild gewesen, dann sei der Markt stark zusammengebrochen. Aufgrund des Unwetters im Juli sei bei vielen Kunden kein Geld mehr für Investitionen im Garten vorhanden gewesen. Viele Menschen seien bis heute mit der Sanierung ihrer Häuser beschäftigt, sagt Niederbeckmann. Außerdem hinterließen die starken Wettereinflüsse wie der Pfingststurm und der Starkregen auch in der Garten-Welt an der Kleimannbrücke deutliche Spuren.

(WN)


 


 

Nachfolger
Gartenfachmann
Betrieb
Gartenbau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nachfolger" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: