Weitere Artikel
  • 12.08.2013, 09:09 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Kluges Münster

Münster belegt Spitzenplatz bei hohen Bildungsabschlüssen

Der jetzt ausgewertete Zensus aus dem Jahr 2011 bringt es ans Licht: Münster hat NRW-weit die Bevölkerung mit den höchsten Bildungsabschlüssen. 55,1 Prozent der Bevölkerung – gezählt wurden die Einwohner ab 15 Jahren – haben demnach das Abitur oder Fachabitur als höchsten allgemeinbildenden Schulabschluss.

Dieser Wert wird nur noch von Bonn annähernd erreicht. Die Bevölkerung in der ehemaligen Bundeshauptstadt kommt auf 53,8 Prozent Abitur-Inhaber.

Die am Freitag veröffentlichte Statistik zeigt ein deutliches Stadt-Land-Gefälle in Nordrhein-Westfalen. In den meisten Gemeinden des Münsterlandes ist die Abiturientenquote nur etwa halb so hoch wie in Münster. Große Städte wie Köln und Düsseldorf verzeichnen 44,3 beziehungsweise 43,9 Prozent Abiturienten in der Einwohnerschaft. Die Ruhrgebietsstädte liegen mit um die 30 Prozent (Essen 31,8, Dortmund 33,6, Recklinghausen 29,1) darunter. In ganz NRW liegt der Anteil mit 30,4 Prozent noch höher als im Bundesdurchschnitt (28,3).

Münster hat mit fünf Prozent nach dem Zensus landesweit eine der geringsten Quoten an Einwohnern, die über gar keinen Schulabschluss verfügen.

Die hohe Abiturientenquote in Münster hängt mit dem im Vergleich zu anderen Städten sehr hohen Anteil von Studenten in der Bevölkerung zusammen. Etwa ein Sechstel der Einwohner Münsters sind Studierende – sie verfügen zwangsläufig über das Abitur.

(Karin Völker)


 


 

Schulabschluss
Münster
Bevölkerung
Abiturientenquote
Abitur
NRW
Anteil
Bildungsabschlüsse

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schulabschluss" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: