Weitere Artikel
  • 02.01.2013, 16:09 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Kontrolle Silvesterfeuerwerk

Bezirksregierung stellt 144 Verstöße bei Lagerung und Verkauf fest

Das Dezernat für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Münster hat zwischen dem 27. und 31. Dezember 2012 bei Groß- und Einzelhändlern im Regierungsbezirk Münster die Lagerung von Silvesterfeuerwerk überprüft.

Von den rund 2.500 Verkaufsstellen im Bezirk haben die acht Kontroll-Teams (je 2 Personen) der Bezirksregierung stichprobenartig 287 Verkaufsstellen überprüft.

144 Verstöße wurden im Regierungsbezirk Münster festgestellt:

5 Der Verkauf von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie 2 außerhalb eines Verkaufsraumes durch ein Fenster ins Freie ist verboten.
31Es dürfen nur Verpackungseinheiten bzw. einzelne pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2, die mit einem Aufdruck der erforderlichen Gebrauchsanweisung bzw. mit dem 12BAM-Zulassungszeichen versehen sind, abgegeben werden.
8Vor der Aufnahme des Betriebes zum Verkauf von pyrotechnischen Artikeln der Kategorie 1 und 2 ist dieses der Bezirksregierung Münster anzuzeigen.
8Pyrotechnische Gegenstände dürfen nicht in Schaufenstern bzw. in offenen Regalen ausgestellt werden. Attrappen und/oder in von der BAM zugelassenen Sichtverpackungen verpackte pyrotechnische Gegenstände sind hiervon ausgenommen.
2Die Lagerung pyrotechnischer Gegenstände im Verkaufsraum von mehr als 14 kg (NEM) loser Ware bzw. 56 kg (NEM) verpackter Ware ist unzulässig.
4Im Nebenraum zum Verkaufsraum dürfen nicht mehr als 20 kg (NEM) loser Ware bzw. 80 kg (NEM) in von der BAM zugelassener Verpackung gelagert werden.
4Im Nebenraum zum Verkaufsraum, in dem pyrotechnische Gegenstände gelagert werden, dürfen sich Personen nicht ständig aufhalten.
11Im Lagerraum des gewerblich genutzten Gebäudes dürfen nicht mehr als 70 kg (NEM) loser Ware bzw. 280 kg (NEM) in von der BAM zugelassenen Sichtverpackung gelagert werden.
9Pyrotechnische Gegenstände sind so zu lagern, dass sie nicht unbefugt entnommen werden können.
3Die Verwendung von offenem Licht bzw. Feuer ist verboten.
24Die Lagerung von leicht entzündlichen oder brennbaren Materialien sowie Druckgaspackungen in unmittelbarer Nähe der pyrotechnischen Gegenstände ist verboten.
35Es sind geeignete betriebsbereite Feuerlöscheinrichtungen zur Brandbekämpfung jederzeit leicht erreichbar bereitzustellen.

Eine weitere Aufschlüsselung der festgestellten Mängel nach Kreisen ist nicht erfolgt.

Beim Verkauf von Feuerwerk ohne BAM-Zulassungszeichnen wurden neun Mal Anordnungen getroffen, die besagten Artikel aus dem Verkauf zu nehmen. In 14 Fällen wurden mündliche Verwarnungen ausgesprochen. In zwei Fällen wird aufgrund von Lagermengenüberschreitungen die Abgabe an die Staatsanwaltschaft geprüft.

Bereits vor Silvester wurden erhebliche technische Mängel an einigen Feuerwerksartikeln festgestellt. Sie waren von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) als gefährlich eingestuft und vom norddeutschen Importeur zurückgerufen worden. Die Mitarbeiter der Bezirksregierung Münster achteten darauf, dass nicht trotz Rückrufaktion noch defekte Feuerwerksbatterien in den Verkauf gelangten. Einige tausend Tonnen waren bereits im Vorfeld bei Großhändlern aus dem Verkehr gezogen worden.

(Redaktion)


 


 

NEM
Gegenstände
Lagerung
Ware
Bezirksregierung
BAM
Kategorie
Sichtverpackung
Silvesterfeuerwerk
Bezirksregierung Münster
Kontrollen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verkauf" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: