Weitere Artikel
  • 28.06.2013, 10:52 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Steinfurt
Kreishandwerkerschaft

Neues Beratungsangebot in Ibbenbüren und Rheine gestartet

Mit den BildungsCentren in Ibbenbüren und Rheine bietet die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf jetzt zwei weitere Institutionen im Kreis Steinfurt, die mit dem Angebot "Beratung zur beruflichen Entwicklung" Personen mit beruflichen Veränderungswünschen begleiten und allumfassend informieren.

"Menschen in Veränderungsprozessen unterstützen - das ist das Ziel dieser Beratung", sagt Anna-Lena Mentrup, Beraterin bei der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf. Die Anliegen können ganz unterschiedlich sein: Ob Berufsrückkehr, Aufstiegs- oder Veränderungsmöglichkeiten im Beruf oder ein Arbeitsplatzwechsel. "Die Benennung von Kompetenzen und Wünschen, die Konkretisierung der Ziele und die Begleitung bei der Lösungsfindung sind Inhalte des Angebots. Das Besondere ist die individuelle Beratung", erklärt Mentrup.

Das neue Förderangebot "Beratung zur beruflichen Entwicklung" wird aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Europäischen Sozialfonds getragen und richtet sich an Menschen, die in NRW wohnen oder arbeiten, erläutert Anke Breitkopf von der Regionalagentur Münsterland. Ziel des Angebots ist es, den zunehmenden Bedarf an professioneller beruflicher Laufbahnberatung aufzugreifen. Die individuell zugeschnittene Beratung kann bis zu neun Stunden umfassen und ist für Menschen in NRW kostenlos.

Kathrin Dengler, Bereichsleiterin für den Bereich Bildung und Beratung bei der Kreishandwerkerschaft, freut sich über die Zusage für die Förderung: "Diese neue Beratungsmöglichkeit ist ein einmaliges Angebot des Landes NRW. Es ist unkompliziert, individuell planbar und kostenlos - ein Antrag oder lästiger Papierkram fällt für die Kunden nicht an." Dass die Resonanz mit über zwanzig Beratungsanfragen nach wenigen Wochen schon so positiv ist, zeige wie hoch der Bedarf hierfür sei, gibt Dengler weiter an.

Durch ihre langjährige Tätigkeit in der Bildungsberatung mit Betrieben und Beschäftigten verfügt Anna-Lena Mentrup über fundierte Kenntnisse mit den verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten und Anforderungen.

Interessierte erreichen Anna-Lena Mentrup in den Bildungscentren Ibbenbüren und Rheine unter der Telefonnummer 05971/4003-6260 oder per Mail unter [email protected]

Neben dem neuen Förderangebot werden die bewährten ESF-Lands- bzw. Bundesprogramme "Bildungsscheck NRW" und die "Bildungsprämie der Bundes" ebenfalls weiter bei der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf ausgegeben.

Interessierte können sich an Thorsten Manske unter der Telefonnummer 05971/4003-6240 oder per Mail unter [email protected] wenden.

Weitere Informationen: Münsterland e.V., Regionalagentur Münsterland, Anke Breitkopf, am FMO Flughafen Münster/Osnabrück -Airportallee 1 - 48268 Greven - Tel.: 02571/949322, Fax: 02571/949369, [email protected] - www.muensterland-arbeit.de

(Redaktion)


 


 

Anna-Lena Mentrup
Anke Breitkopf
Kathrin Dengle
Thorsten Manske
Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf
Beraterin
Menschen
Rheine

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Anna-Lena Mentrup" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: