Weitere Artikel
  • 23.05.2013, 11:09 Uhr
  • |
  • Münster
Kunst-Diebstahl

Skulptur "Drei Reiher" von Arnold Schlick gestohlen

Am Dienstag, 21. Mai 2013, entdeckten aufmerksame Spaziergänger, dass die Skulptur "Drei Reiher" von Arnold Schlick auf dem Außengelände der Adolph Kolping Schule an der Lotharinger Straße verschwunden ist. Nur der Sockel ist zurückgeblieben. Das Amt für Immobilienmanagement hat Anzeige erstattet.

Vermutlich wurde die Skulptur des Tierplastikers Schlick in der Nacht vom 18. auf den 19. Mai gestohlen.

Die etwa 80 Zentimeter hohe Bronzeskulptur wurde 1953 aufgestellt. Sie befand sich auf einem 50 Zentimeter hohen Betonsockel in der Grünfläche an der Promenade.

Die alten rostenden Befestigungen der Skulptur waren bereits im Jahr 2011 durch Edelstahlgewindestangen ersetzt und fachgerecht eingeklebt worden. Noch in der vorvergangenen Woche wurde vom Amt für Immobilienmanagement die Skulptur auf ihre Standfestigkeit untersucht.

Das Amt für Immobilienmanagement hat Anzeige erstattet. Es bittet, sachdienliche Hinweise an die Polizeidienststelle der Stadt Münster, Telefon 2 75-0, zu richten.

Arnold Schlick (1896-1978) ließ sich im Jahre 1925 in Münster nieder und schuf viele Tierplastiken. In der Stadt sind seine bekanntesten Werke neben den "Drei Reihern" der "Berliner Bär" auf dem Berliner Platz und die "Gänseplastik" an der Spiekerhofbrücke.

(Redaktion)


 


 

Skulptur
Arnold Schlick
Amt für Immobilienmanagement
Berliner Bär
Stadt Münster
Anzeige
Promenade

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Skulptur" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: