Weitere Artikel
  • 05.08.2015, 14:36 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Kunstprojekt The Floating Piers

Stoffbahnen für Christo-Kunstwerk kommen aus Greven

Dahlien-gelber Stoff der Grevener Firma Setex-Textil wird zum Hauptakteur des neuen Kunstprojektes "The Floating Piers" von Christo. Das Material dafür stammt aus einem Textilwerk in Greven.

Der bulgarische Künstler installiert im Juni 2016 eine 16 Meter breite, 50 Zentimeter hohe und drei Kilometer lange Verbindung aus Stoffbahnen zwischen den Inseln Monte Isola und San Paolo und dem Festland von Sulzano auf dem See Iseo im Norden Italiens. Die Insel Monte Isola wird von dem Gewebe, das mittels luftbefüllter Fässer auf dem Wasser schwimmt, komplett eingefasst.

Produziert werden die Stoffbahnen seit wenigen Tagen von der Grevener Firma Setex-Textil. 90.000 Quadratmeter des strapazierfähigen Polyamid-Gewebes umfasst der Auftrag. In Dahlien-Gelb eingefärbt, soll das Gewebe eine besondere Farbbrillanz entfalten.

Christo hatte bereits bei früheren Projekten auf die Textilkompetenz der Münsterländer gesetzt. Für die Reichstagsverhüllung, "The Gates" in New York und "Wrapped Trees" in der Schweiz fertigte die Schilgen GmbH, die heute zur Setex-Textilgruppe gehört, die wertvollen Stoffbahnen.

(Westfalen heute, Redaktion)


 


 

Stoffbahnen
Greven
Firma
Textil
Gewebe
Christo

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stoffbahnen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: