Weitere Artikel
  • 11.05.2015, 13:13 Uhr
  • |
  • Münsterland / Kreis Steinfurt
Landes-Delegation in Steinfurt

Staatssekretär Horzetzky beeindruckt von GRIPS und Firma Use-Lab

„Der Gründer- und Innovationspark Steinfurt ist ein sehr schönes Vorzeigeprojekt für die Region“, lobte Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im Landesministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (MWEIMH) die Einrichtung bei seinem Besuch in Steinfurt. Er und seine Delegation waren sichtlich beeindruckt davon, was die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (WESt) gemeinsam mit der Stadt Steinfurt und der Fachhochschule Münster ohne Fördergelder auf dem Steinfurter Campus geschaffen hat.

Auf Einladung der beiden WESt-Geschäftsführer Birgit Neyer und Guido Brebaum ging es in den dritten Bauabschnitt des Gründer- und Innovationsparks Steinfurt (GRIPS), wo Brebaum die Entstehung erläuterte: „Als wir damals anfingen, wussten wir nicht, ob das Konzept aufgeht. Aber es gab immer mehr unternehmerische Aktivitäten und Ausgründungen aus den ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen, die wir in der Region halten wollten.“

Im GRIPS stehen inzwischen mehr als 2.000 qm Bürofläche und 400 qm Laborflächen in drei Gebäudekomplexen für Spin-offs, wie man Ausgründungen aus der Hochschule bezeichnet, und innovative Kooperationsprojekte zwischen Wissenschaft und der Wirtschaft sowie für Hochschulnutzungen zur Verfügung.

„Ein solch gelungenes Projekt wie der GRIPS kann nur entstehen, wenn Wirtschaftsförderung auf allen Ebenen ineinander greift“, betonte Horzetzky. Es sei typisch für die Region, dass man nicht erst auf Fördergelder warte, sondern mit Kreativität und in Kooperation zwischen Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft Erfolgsprojekte aufs Gleis setze.

Torsten Gruchmann, Geschäftsführer und Inhaber der Use-Lab GmbH und Mieter im GRIPS III, stellte der Düsseldorfer Delegation sein Unternehmen vor, das Tests zur einfachen und intuitiven Verwendbarkeit medizinischer Produkte wie unter anderem Akutpflegebetten, Monitoringsysteme oder Laborgeräte durchführt.

GRIPS blickt in diesem Jahr auf sein zehnjähriges Bestehen zurück. Das Konzept hat die NRW.BANK schon kurz nach der Gründung mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.

(Kreis Steinfurt)


 


 

GRIPS
Region
Delegation
Steinfurt
Kooperation
Firma
Steinfurt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wirtschaft" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: