Weitere Artikel
  • 22.04.2014, 09:50 Uhr
  • |
  • Münsterland / NRW
Landwirtschaft NRW

Auf mehr als einem Viertel der Anbaufläche wurde 2013 Weizen angebaut

Im Jahr 2013 bewirtschafteten die Landwirte in Nordrhein-Westfalen insgesamt 1,07 Millionen Hektar Ackerland. Wie IT.NRW anhand jetzt vorliegender Ergebnisse der repräsentativen Agrarstrukturerhebung 2013 mitteilt, entfielen davon allein 632.969 Hektar (59,4 Prozent) auf den Anbau von Getreide zur Körnergewinnung.

Die Nummer Eins im nordrhein-westfälischen Getreideanbau war auch im vergangenen Jahr der Weizen, der auf 280.860 Hektar (44,4 Prozent der gesamten Getreideanbaufläche) ausgesät wurde. Der überwiegend als Brotgetreide angebaute Winterweizen war – wie bereits in den Jahren zuvor – die am häufigsten ausgesäte Getreideart.

Mit 276.992 Hektar Ackerland nahm der Winterweizen 98,6 Prozent der Weizenanbaufläche und 43,8 Prozent der gesamten Getreidefläche ein. Landesweit bauten in NRW im Jahr 2013 rund 69,0 Prozent der getreideproduzierenden Betriebe Winterweizen an. Mit 173.861 Hektar Ackerfläche wurde der Winterweizen überwiegend (62,8 Prozent) in den Regierungsbezirken Münster, Detmold und Arnsberg kultiviert.

(Redaktion)


 


 

Getreide
Anbaufläche
NRW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landwirtschaft" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: