Weitere Artikel
  • 09.10.2013, 09:59 Uhr
  • |
  • Münster
Lidl in Hiltrup

Filiale am Bahnhof schließt Ende Oktober

Für den Discounter scheint am Hiltruper Bahnhof der Slogan "Lidl lohnt sich" nicht mehr zu gelten. Zum 31.10.2013 gehen in der Filiale die Lichter aus, wie die Westfälischen Nachrichten berichten. Damit wird es in Hiltrup zukünftig nur noch einen Lidl-Markt geben.

In der schriftlichen Beantwortung der WN-Anfrage verweist Lidl darauf, dass das Ladenlokal an der Glasuritstraße einfach zu klein ist. Es biete „nicht mehr die Voraussetzungen, um unseren Kunden unser ganzes Sortiment anzubieten und einen bequemen Einkauf zu ermöglichen“. Die Filiale werde zum Monatsende geschlossen, die Mitarbeiter in den umliegenden Filialen weiterbeschäftigt.

Zugleich betont das Unternehmen, seine Ladenlokale qualitativ und quantitativ ausbauen zu wollen. Das Sortiment solle in den „Frischebereichen“ deutlich weiter entwickelt werden. Dazu zählen Frischfleisch und Frischgeflügel, Backwaren sowie Kühlprodukte.

Der Lidl-Standort an der Westfalenstraße könnte für das Unternehmen künftig an Bedeutung gewinnen. Auf dem ehemaligen Eschweiler-Areal sollen mehr als 100 neue Wohneinheiten entstehen. Darüber wird zwar schon seit Jahren gesprochen. Doch erst seit Monaten laufen konkrete Verkaufsgespräche. An der Einfahrt zu dem bisherigen Kundenparkplatz soll eine Ampelanlage entstehen, die den Verkehr im Kreuzungsbereich Hummelbrink regelt.

Als die Verkaufspläne öffentlich wurden, war es dem bisherigen Eigentümer wichtig zu betonen, dass der Lidl-Markt an der Westfalenstraße bleiben wird. Längst wird gemunkelt, Lidl wolle an diesem Standort sein Ladenlokal erweitern.

Immer weniger Lebensmittelmärkte an der Marktallee

Kann man sich eine Marktallee vorstellen, die fast ohne Lebensmittelmärkte auskommt? Allzu weit ist man nicht mehr davon entfernt. Geht der Lidl, verbleiben lediglich der Wiewel- und der Markant-Markt. Schon vor einigen Jahren wurde aus dem HL-Markt einen Drogerie-Markt, als dm an die Mitte der Marktallee zog. Der Markant-Markt kommt seit dem Sommer ohne ein Frischetheke aus. Mancher zählt auch Kolata und den SuperBioMarkt großzügig zu den Lebensmittelmärkten. Der Wiewel-Markt wird an der Bahnhof ziehen, für das Ladenlokal soll es einen Nachmieter geben. Die spannende Frage ist, ob dieser Nachmieter tatsächlich in die alten Räumlichkeiten des einstigen Gloria-Kinos in Hiltrup zieht. Oder ob die Gelegenheit genutzt wird, einen drei- bis viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus hochzuziehen. Im Erdgeschoss eine Geschäftszeile, oben Wohnungen

(Michael Grottendieck)


 


 

Lidl
Ladenlokal
Wiewel-Markt
Filiale
Marktallee
Lebensmittelmärkte
Bahnhof
Hiltrup

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lidl" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: