Weitere Artikel
  • 04.09.2012, 14:19 Uhr
  • |
  • Frankfurt
Lufthansa

Streik am Frankfurter Flughafen hat begonnen

Die Stewards der Lufthansa haben heute Morgen um 5 Uhr mit dem Streik am Frankfurter Flughafen begonnen. Die Arbeitsniederlegung ist bis 13 Uhr geplant. Der Flugplan wurde um ein Viertel ausgedünnt.

Laut Angaben der Lufthansa wurden insgesamt 64 Flüge von und nach Frankfurt am Main gekündigt. Es handelt sich hierbei um 32 Hin- und Rückflüge auf innerdeutschen Routen und Kurzstrecken innerhalb Europas. Langstreckenflüge sind vom Streik nicht betroffen. Hintergrund der Arbeitsniederlegung ist das Scheitern der Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag, der rund 19.000 Stewardessen und Stewards der Lufthansa betrifft. Die Verhandlungen erstreckten sich über einen Zeitraum von einem Jahr. Inhalt waren zum einen höhere Löhne und zum anderen ein Stellenerhalt, da immer mehr Stellen ausgelagert werden.

Bundesweite Streiks möglich

Die Gewerkschaft droht mit bundesweiten Streiks, die auch länger anhalten können, falls die Lufthansa nicht einlenken sollte. An den Umbuchungsschaltern in Frankfurt haben sich schon rund eine Stunde nach der Arbeitsniederlegung lange Schlangen gebildet. Die meisten Reisenden konnten sich aber auf den Streik vorbereiten und buchten entsprechende Bahnverbindungen.

Bis sich der Flugplan wieder normalisiert, kann es Tage dauern. Reisende können sich im Internet oder über die Social-Media-Kanäle der Lufthansa über Flugausfälle informieren.

(Redaktion)


 


 

Lufthansa
Streik
Stewardessen
Arbeitsniederlegung
Reisende
Frankfurter Flughafen
Flugplan
Verhandlungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lufthansa" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: