Weitere Artikel
  • 05.02.2015, 11:57 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
LWL-Personalie

Birgit Westers zur neuen LWL-Dezernentin gewählt

Die Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe hat am Donnerstag (5.2.) in Münster mit großer Mehrheit Birgit Westers zur neuen Leiterin des Dezernats Landesjugendamt, Schulen und Koordinationsstelle Sucht beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) gewählt.

Die 49-jährige gebürtige Emsdettenerin tritt die Nachfolge von Landesrat Hans Meyer an, der zum 1. August 2015 in den Ruhestand geht.

Birgit Westers wird ein Dezernat verantworten, dessen rund 1.650 Mitarbeitende unter anderem 91 Jugendämter und zahlreiche freie Träger in Westfalen-Lippe unterstützen, 35 Förderschulen mit 6.400 jungen Menschen betreiben, rund 900 Suchthilfeeinrichtungen beraten und in fünf Jugendhilfeeinrichtungen für Kinder und Jugendliche da sind.

Nach dem Zweiten juristischen Staatsexamen startete Westers 1994 ihre Berufslaufbahn als Assessorin in der Rechtsabteilung der Hypothekenbank in Essen AG. Im Herbst 1996 trat sie in den Dienst beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ein, zunächst als Rechtsreferentin in der Haupt- und Personalabteilung. Von Ende 1997 bis März 2002 arbeitete sie als Referatsleiterin in der LWL-Behindertenhilfe, anschließend bis Mitte 2005 in gleicher Funktion im LWL-Integrationsamt Westfalen. Nach dem Wechsel in die Leitung der LWL-Hauptabteilung wurde sie im Juli 2007 zur Leitenden Landesverwaltungsdirektorin ernannt.

Seit November 2007 hat Westers ihr jetziges Amt inne. Sie ist Abteilungsleiterin der LWL-Haupt- und Personalabteilung und Internvertreterin des Ersten Landesrates für den Zuständigkeitsbereich der Haupt- und Personalabteilung.

(LWL/Pressestelle)


 


 

Personalabteilung
Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe
LWL

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Personalabteilung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: