Weitere Artikel
  • 23.07.2013, 10:29 Uhr
  • |
  • Münster & Münsterland
Maler, Metallbau, Medien

Schüler erkunden Berufe ganz praktisch

Drei Tage lang haben sie gefeilt, tapeziert, gedruckt und gebohrt, die 35 Achtklässler der Clemenshauptschule aus Telgte. Im Handwerkskammerbildungszentrum Münster (HBZ) konnten sie unterschiedliche Berufe ganz praktisch ausprobieren.

Möglich gemacht hat das ein gemeinsames Projekt der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster und der Kreisverwaltung Warendorf, des Unternehmens Bernd Münstermann GmbH, der Schulleitung und Klassenlehrer der Clemenshauptschule , der Wirtschaftsförderung der Stadt Telgte sowie des HBZ in Münster.

Die Idee kam von Magdalena Münstermann, Mitglied der Geschäftsführung der Münstermann GmbH, und ist Teil des Telgter Modells. Das Konzept kam bei den Schülerinnen und Schülern gut an. Denn statt Mathe und Deutsch standen Bildbearbeitungsprogramme, Fräsen oder Kleistern auf dem Stundenplan. Die Jugendlichen konnten aus drei Berufsbereichen wählen: Malerwerkstatt, Mediengestaltung und Druck oder Metallbearbeitung. Dabei ging es nicht ums Zuschauen, sondern ums Ausprobieren und Selbermachen. „Hier erhalten die Schüler realistische Einblicke in die Tätigkeiten der Berufsfelder. So wird Berufswahl erlebbar“, erläutert Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. Ziel ist es, Schüler fit für eine Ausbildung zu machen und spätere Ausbildungsabbrüche zu vermeiden. Die Kosten teilen sich die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster und der Kreis Warendorf. Die Firma Münstermann übernimmt zudem die Fahrtkosten der Teilnehmer.

Berufsorientierung für Schüler

Die Clemenshauptschule bemüht sich bereits seit längerem besonders um die Berufsorientierung ihrer Schüler. Mit den Praxistagen im HBZ ist ein weiterer Baustein hinzugekommen. „Die intensive Betreuung und Anleitung durch die Ausbilder war für die Schüler super. Raus aus der Schule hin zu einer realistischen Arbeitsumgebung: So wird Wirtschaft für die Jugendlichen erfahrbar“, freut sich Monika Stöhr, Lehrerin an der Telgter Hauptschule. Fahnemann ergänzt an dieser Stelle: „Für die praktischen Berufswahltage hat sich die achte Klasse als sehr guter Zeitpunkt erwiesen.“ Denn Schüler, die jetzt eine Vorstellung vom zukünftigen Ausbildungsberuf und den dortigen Anforderungen entwickelten, hätten noch zwei Schuljahre lang Zeit, ihre Kurse entsprechend zu wählen und ihre Leistungen falls nötig noch einmal zu steigern.

Bereits jetzt können sich die Ergebnisse der Praxistage sehen lassen. Alle Schüler haben Werkstücke angefertigt, die sie stolz präsentierten. Selbst erstellte Bilder, Visitenkarten, Windlichter und Schlüsselanhänger konnten mit nach Hause genommen werden. „So bleiben die Tage ganz sicher im Gedächtnis und geben vielleicht auch den Anstoß, gemeinsam mit Familie und Freunden über die berufliche Zukunft zu sprechen“, sagt Magdalena Münstermann, die sich im Rahmen des Telgter Modells für die frühzeitige Begleitung Jugendlicher im Berufswahlprozess einsetzt. Sie war auch die Ideengeberin für dieses Projekt.

Beeindruckende Ergebnisse

„Die Schülerinnen und Schüler haben in diesem Projekt die Erfahrung gemacht, dass sie bereits jetzt über Fähigkeiten verfügen, die sie für ihren Berufsweg nutzen können“, fügt Fahnemann hinzu. Die Ergebnisse seien beeindruckend und zeigten, wie wichtig derartige Praxiserfahrungen schon innerhalb der Schulzeit sind. Für Ronald Fernkorn, Leiter des Regionalen Bildungsbüros des Kreises Warendorf sind die Praxistage für die Clemenshauptschule deshalb ein gelungenes Beispiel für die gute Netzwerkarbeit in der Region. „Wir werden gemeinsam mit allen Partnern überlegen, wie wir die richtungsweisende Kooperation weiter ausbauen und verstetigen können“, so sein Ausblick.

(Redaktion)


 


 

Magdalena Münstermann
Joachim Fahnemann
Monika Stöhr
Agentur für Arbeit Ahlen-Münster
Bernd Münstermann GmbH
Schüler
Clemenshauptschule
Kreis Warendorf
Berufswahl
Ausbilder

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Magdalena Münstermann" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: