Weitere Artikel
  • 13.03.2015, 09:01 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Marktbericht

Immobilienpreise in Münster steigen weiter

Die Kaufpreise in Münster für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie für Eigentumswohnungen sind im ersten Halbjahr 2014 in den mittleren, guten und sehr guten Lagen gegenüber 2013 gestiegen, heißt es in einer Pressemitteilung des Immobilienmaklers Engel & Völkers.

In sehr guten Lagen kosteten Häuser demnach bis zu 2,1 Millionen Euro. Der Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen in den mittleren, guten und sehr guten Lagen legte jeweils im oberen Preissegment um 100 Euro pro Quadratmeter gegenüber 2013 zu.

Der Preisanstieg bei den Mieten sei vergleichsweise moderat. Hier erhöhte sich die Preisuntergrenze in der mittleren Lage von 6,50 Euro pro Quadratmeter im Jahr 2013 auf sieben Euro pro Quadratmeter. Dies geht aus dem von Engel & Völkers veröffentlichten „Wohnimmobilien Marktbericht Deutschland 2014/2015“ hervor.

Das Unternehmen prognostiziert vor allem bei Kaufimmobilien in guten und sehr guten Lagen für das Jahr 2015 steigende Preise.

Das durchschnittliche Verkaufsvolumen für Ein- und Zweifamilienhäuser habe sich in den letzten drei Jahren kontinuierlich erhöht und lag 2013 bei rund 315.000 Euro. Insgesamt stieg die Anzahl der Verkäufe in diesem Segment auf 647 an. Das dazugehörige Umsatzvolumen erzielte 2013 laut Pressebericht einen Wert von 203,8 Millionen Euro. Durchschnittlich zahlten Wohnungskäufer in Münster rund 165.500 Euro.

(WN)


 


 

Eigentumswohnungen
Häuser
Lage
Quadratmeterpreis
Münster

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Immobilien" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: