Weitere Artikel
  • 21.10.2013, 09:02 Uhr
  • |
  • Münsterland
Maschinenbauer

Erfolgreichstes Jahr der Firmengeschichte für W&H

Auf über 600 Millionen € ist der Umsatz des Maschinenbauers Windmöller & Hölscher (W&H) geklettert. „2012 ist das erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte gewesen“, freut sich Dr. Jürgen Vutz.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung möchte noch eine „Schüppe drauflegen.“ Zum Gewinn macht das Unternehmen traditionell keine Angaben.

Der Optimismus hat einen Grund. Auf der internationalen Kunststoffmesse „K 2013“ in Düsseldorf zeigt das Lengericher Hightech-Familienunternehmen eine über drei Jahre hinweg konsequent weiterentwickelte Maschine zur Produktion von hauchdünnen Folien. Die braucht weniger Energie und produziert weniger Ausschuss.

Gegenüber der internationalen Konkurrenz auf den Märkten der Welt schlägt sich der Maschinenbauer prächtig, hat Marktanteile hinzugewonnen – 30 Prozent mehr in drei Jahren. Die Wettbewerber haben Federn gelassen.

Das Management setzt konsequent auf Qualität, Neuentwicklung sowie Forschung und Entwicklung (mehr als 300 Beschäftigte). Während in der Landeshauptstadt auf dem Messestand zwei Anlagen den Fachbesuchern vorgestellt werden, sind es bei der Hausmesse in Lengerich gleich 14.

Die W&H-Gruppe hat 2.200 Beschäftigte. Allein in den vergangenen beiden Jahren sind in Lengerich 240 neue Mitarbeiter eingestellt worden. Weil China boomt, baut das Familienunternehmen ab 2014 in Shanghai eine eigene Servicegesellschaft auf. W&H ist ein international führender Hersteller von Maschinen und Ausrüstungen für die Verpackungsbranche.

(Wilhelm Schmitte)


 


 

Maschinenbau
Firmengeschichte
Kunststoffmesse
Verpackungsbranche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Maschinenbau" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: