Weitere Artikel
  • 26.09.2012, 10:56 Uhr
  • |
  • Münster
Messe „Econfleet“

Mobil – so grün wie möglich

Am 17. und 18.10.2012 findet die Messe „Econfleet“ in der Halle Münsterland statt. Vorgestellt werden neben aktuellen Antriebslösungen wie Gas und Elektro auch Alternativen für die Zukunft der Mobilität.

Wo liegt die Zukunft alternativer Antriebe? Und wie können Elektro und Gas schon heute wirtschaftlich sinnvoll eingesetzt werden? Die Messe und Konferenz „Econfleet“, die am 17. und 18. Oktober zum zweiten Mal in Münster stattfindet, liefert Antworten auf beide Fragen. Angesprochen sind laut Pressemitteilung neben den Fuhrparkmanagern größerer Unternehmen auch die Betreiber von Kleinwagenflotten.

Gerade bei Lieferdiensten und in der häuslichen Pflege erwartet Thomas Arabin einen Wandel weg von Benzin und Diesel, zumal hier die Preise deutlich steigen. „Mit Gas und Elektro gibt es schon heute Alternativen, mit denen kleine Unternehmen nicht nur weniger Lärm und Abgase produzieren, sondern vor allem ihre Kosten im Griff behalten“, sagt der Leiter des Geschäftsbereichs Eigenveranstaltungen des „Messe und Congress Centrums Halle Münsterland“. Der Markt für diesen Wandel sei riesig: Allein die Pflegedienste seien mit rund 80 000 Fahrzeugen auf Deutschlands Straßen unterwegs.

Pizzaservice oder Pflegedienst schicken meist kleine Autos auf kurze Strecken – wenn die Fahrzeuge nicht gerade parken, weil in diesen Branchen lange Standzeiten die Regel sind. So bleibt genug Zeit, um das Auto zum Aufladen an die Steckdose anzuschließen. Wie leistungsfähig die kleinen Stromer sind und wann sich Anschaffung und Unterhalt von Elektro- und Gasautos amortisieren, erfahren Besucher unter anderem im Vortragsforum „Urbane Kleinwagenflotten mit Elektromobilität und alternativen Antrieben“.

Noch etwas weiter wird der Weg zur grünen Flotte für Firmen, die große Autos auf langen Strecken einsetzen. Doch auch in diesem Segment gibt es Gründe für den Einstieg in alternative Antriebe. In Wirtschaftlichkeitsanalysen werden Autogas, Erdgas und Elektromobilität auf ihr Potenzial, Kosten und CO²-Ausstoß zu senken, unter die Lupe genommen. Der Blick wird auch auf weitere Alternativen gelenkt: Unternehmer stellen vor, wie sich Carsharing oder das Dienstfahrrad im Alltag bewähren.

(Redaktion)


 


 

Thomas Arabin
Elektro
Antriebe
Steckdose
Alternativen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Thomas Arabin" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: