Weitere Artikel
  • 02.09.2015, 10:18 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Millionen-Investition in Münster

„Sparkassen-Campus“ für 27 Millionen Euro wird in Kinderhaus gebaut

Es können nur Freudentränen sein, die der Himmel am Dienstagmittag über dem Norden der Stadt vergießt: Schließlich nimmt eine 27-Millionen-Euro-Investition langsam Gestalt an. Wenn man angesichts einer tiefen Baugrube und zahlreicher aufgestellter Gerüste davon sprechen mag.

Die Grundsteinlegung für den „Sparkassen-Campus“, der bis 2018 an der Regina- Protmann-Straße in Kinderhaus entsteht, sorgt jedenfalls trotz des Dauerregens für freudige Gesichter – gleichermaßen bei den Vertretern des Bauherren vom Sparkassenverband Westfalen-Lippe wie auch bei Oberbürgermeister Markus Lewe.

Die Bauarbeiten in Gebäuden der ehemaligen Sparkassenakademie laufen seit Februar dieses Jahres. Die Akademie zieht bekanntlich mit ihrem Hauptsitz nach Dortmund, Münster bleibt Studienort. Nach dem Umbau der deshalb in Kinderhaus nicht mehr benötigten Hotelgebäude finden dort IT-Spezialisten der Finanz-Informatik (FI) ihren Arbeitsplatz – rund 600 Mitarbeiter, die jetzt noch in Büros über das Stadtgebiet verteilt arbeiten.

„Schon zum Jahreswechsel werden die ersten 150 Beschäftigten der Finanz-Informatik einziehen können“, verkündet der Vorsitzende des Sparkassenverbands, Dr. Rolf Gerlach.

Für die Finanz-Informatik, IT-Dienstleister der deutschen Sparkassen, sind in Münster insgesamt 1142 Beschäftigte tätig – rund die Hälfte davon arbeitet im Hauptgebäude am Nevinghoff im Zentrum Nord, die andere künftig auf dem nicht weit davon entfernten Sparkassen-Campus. Bundesweit gibt es mit Frankfurt und Hannover nur noch zwei weitere FI-Standorte von einstmals 16.

Für Oberbürgermeister Markus Lewe ist die Grundsteinlegung deshalb ein „stadtstrukturell sehr wichtiger Termin“, gehe es doch darum, Arbeitsplätze für hoch qualifizierte Mitarbeiter in Münster zu sichern. Die Konzentration zugunsten von Münster sei nämlich „nicht selbstverständlich, aber ermutigend“, so Lewe, der deshalb ein „herzliches Dankeschön“ an den Sparkassenverband richtet. Der Verband nimmt nicht nur für den neuen Mieter Finanz-Informatik Geld in die Hand. Zeitgleich renoviert er sein mehr als 30 Jahre altes Verwaltungsgebäude und lässt nebenan einen fünf Etagen hohen Erweiterungsbau wachsen. 2018 sollen insgesamt 800 Menschen auf dem „Sparkassen-Campus“ arbeiten.

(WN)


 


 

Finanz-Informatik
Münster
Grundsteinlegung
Arbeitsplatz
Hauptgebäude

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Sparkassen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: