Weitere Artikel
  • 23.02.2015, 11:14 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Mit der Leeze nach Berlin

Münster Marketing wirbt auf der Internationalen Tourismusbörse für die Fahrradstadt

Werbewirksam in die Pedale tritt Münster Marketing auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin: Unter dem Motto "Fahrradstadt Münster" stehen am städtischen Stand in der NRW-Halle (Halle 8.2, Stand 102) vom 4. bis 8. März touristische Erlebnisse auf zwei Rädern im Mittelpunkt.

"Wir freuen uns daher ganz besonders über die aktuelle Auszeichnung im ADFC-Fahrradklimatest, die bestätigt, dass Münster die fahrradfreundlichste Stadt ist", so die Leiterin von Münster Marketing, Bernadette Spinnen. Ergänzt wird der Auftritt vom benachbarten Stand des Münsterland e.V. Oberbürgermeister Markus Lewe ist in Berlin mit dabei und begrüßt am Eröffnungstag am Münster-Stand NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin bei dessen Messerundgang.

Münster Marketing nutzt die weltgrößte Reisemesse zum Dialog mit dem Fachpublikum. Ziel ist es, den Grundstein für neue Kooperationen zu legen, die Zusammenarbeit mit Partnern auszubauen, mit Reisejournalisten, Bloggern und Reiseveranstaltern ins Gespräch zu kommen und Münster als Reiseziel zu positionieren. Nach den Fachbesucher-Tagen sind am Wochenende die Endverbraucher willkommen.

Vielfältige Münster-Informationen

Dafür hat Münster Marketing Informationen zu den schönsten Seiten der Stadt in den Satteltaschen: von einem Flyer mit Tipps für Radtouren über den Katalog mit Münster-Arrangements und Infos zum Sparkassen-Münsterland-Giro bis hin zum Stadtführer mit Infos zum historischen Rathaus, das gemeinsam mit dem Osnabrücker Pendant für das Europäische Kulturerbe-Siegel nominiert ist.

Etwas Glück und Wissen zur Fahrradstadt braucht, wer beim Gewinnspiel eine Kurzreise ergattern möchte. Hauptpreis ist ein Arrangement "Fahrradstadt Münster" für zwei Personen. Es beinhaltet zwei Hotelübernachtungen, Leihräder, eine geführte Radtour und einen Shopping-Gutschein. Als weitere Preise sind Fahrradhelme und -klingeln im Jackpot. Ausgelost wird Donnerstag, Samstag und Sonntag am Messestand.

Skulptur-Projekte 2017

Mit Blick auf die Skulptur-Projekte 2017 fehlt auch der Skulpturenführer nicht mit einem Hinweis auf die neue "Skulp.Tour-App". Mit ihr lässt sich Münsters Sammlung von Kunst im öffentlichen Raum mit dem Smartphone entdecken und Wissenswertes über die Skulpturen erfahren. Die App gibt es kostenlos zum Download unter www.skulptour-muenster.de .

Kulturelle Verstärkung leisten drei große Innenstadt-Museen. Mit einem gemeinsamen Stand in der Kulturlounge (Halle 16) sind das LWL-Museum für Kunst und Kultur, das Kunstmuseum Pablo Picasso und das Museum für Lackkunst wieder auf der ITB vertreten.

(Stadt Münster)


 


 

ITB
Münster
Marketing
Internationale Tourismusbörse
Fahrradstadt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ITB" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: