Weitere Artikel
  • 03.06.2014, 11:01 Uhr
  • |
  • Münsterland / NRW
Mobilität in NRW

Eine Million Seniorenhaushalte besaßen 2013 ein Fahrrad

Zu Beginn des Jahres 2013 besaßen 1,03 Millionen der Privathaushalte mit einem Haupteinkommensbezieher von über 70 Jahren in Nordrhein-Westfalen mindestens ein funktionstüchtiges Fahrrad.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anhand von Ergebnissen der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2013 anlässlich des heutigen europäischen Tages des Fahrrads mitteilt, verfügten damit 64,2 Prozent der Seniorenhaushalte über ein Fahrrad. Die Fahrradquote erhöhte sich in dieser Haushaltsgruppe seit 2003 um 13,4 Prozentpunkte.

Wie die Statistiker weiter mitteilen, waren die Senioren im Jahr 2013 die einzige Haushaltsgruppe in Nordrhein-Westfalen, bei der es im Vergleich zu 2003 einen Zuwachs an Fahrrädern gab (+248 000 Haushalte). Insgesamt verringerte sich seit 2003 der Anteil an Fahrrädern in den 8,6 Millionen privaten Haushalten um 0,4 Prozentpunkte auf 77,8 Prozent (2003: 78,2 Prozent).

(Redaktion)


 


 

Haushalte
Quote
Nordrhein-Westfalen
Senioren

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Haushalte" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: