Weitere Artikel
  • 11.05.2015, 11:15 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Münsters Pendlerströme

Workshop zur Umgestaltung der Windthorststraße in Münster

Die Windthorststraße hat die klassischen Probleme einer Durchgangsstraße – nur mit dem Unterschied, dass nicht die Autos die Szenerie beherrschen, sondern die endlosen Massen von Radlern und Fußgängern, die zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt pendeln.

Im Sommer sollen drei Planerteam mit der Aufgabe betraut werden, den Straßenraum optisch und funktional aufzuwerten, und zwar auf ganzer Länge vom Harsewinkelplatz bis zum Berliner Platz am Hauptbahnhof.

Um diese Arbeit vorzubereiten, trafen sich am Freitag rund 50 Interessierte im Rathaus, um in einem Workshop das zu erarbeiten, was den Planern als Aufgabenstellung übermittelt werden soll. Veranstalter waren die Stadt, die Initiative Starke Innenstadt sowie die Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofsviertel.

Das Wichtigste vorab: Die Funktion der Windthorststraße als Verbindungsstraße wird von Geschäftsleuten, Anliegern, Hauseigentümern und Politikern nicht in Frage gestellt. Kein Radler muss also befürchten, dass am Ende der Überlegungen eine Fußgängerzone samt Sperrung für den Radverkehr stehen könnte.

Gleichwohl war die Wunschliste für die weitere Planung sehr lang:

  • Deutliche Reduzierung der Fahrradabstellmöglichkeiten. „Zwei Drittel der Räder müssen weg“, so eine Stimme.
  • Klare Ausweisung von Flächen an der Windthorststraße, auf denen das Abstellen von Rädern verboten ist, einschließlich Kontrollen.
  • Separate Fahrradparkplätze für Kurzzeitparker, die angrenzende Geschäfte besuchen.
  • Vorgabe für Radler und Autofahrer, dass nur Schrittgeschwindigkeit erlaubt ist.
  • Weniger Wildwuchs beim Platzieren von Verkaufsständern und dem Anbringen von Werbung.
  • Gestaltungsempfehlungen für Hauseigentümer zur Verschönerung von Fassaden.

Darüber hinaus haben die Anwohner auch bereits die offene Frage aufgeworfen, wie man die Lärmbelastung und die Verschmutzung der Straße reduzieren kann. Der Hintergrund: Die Windthorststraße ist natürlich auch der Verbindungsweg für Tausende Partygäste, die nachts zwischen City und Bahnhof unterwegs sind.

(Klaus Baumeister, WN)


 


 

Pendler
Planer
Hauptbahnhof
Geschäfte
Fußgänger
Verbindungsstraße. Workshop

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Pendler" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: