Weitere Artikel
  • 10.04.2014, 13:24 Uhr
  • |
  • Münsterland / Westfalen
Nahverkehr

Neuer Westfalentarif soll das Bus- und Bahnfahren in der Region vereinfachen

In den Bussen und Bahnen in weiten Teilen von Westfalen-Lippe wird es zukünftig einen einheitlichen Tarif geben. Das beschlossen jetzt Politiker der Kreise und kreisfreien Städte auf einer Versammlung des Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL).

Unter der Marke Westfalentarif werden dann fünf regionale Tarife und der NRW-Tarif zusammengefügt, sodass Bus- und Bahnkunden zwischen Orten in 16 westfälischen Kreisen und drei kreisfreien Städten fahren können, ohne ein neues Ticket kaufen zu müssen. Oberzentren wie Dortmund und Hagen, die nicht zum NWL-Verbandsgebiet gehören, sollen zusätzlich in den Tarif integriert werden, ebenso die Bahnstrecke ins niederländische Enschede.

„Der neue Tarif wird für die Nutzung von Stadtbussen, Stadtbahnen, Regionalbussen und Nahverkehrszügen aller Verkehrsunternehmen gelten und ein einheitliches Ticketsortiment bieten, das bei allen Nahverkehrsunternehmen verkauft beziehungsweise anerkannt werden wird“, teilte der NWL mit.

(Westfalen heute)


 


 

Nahverkehr
Tarif
Stadtbahnen
Westfalentarif
Bahn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nahverkehr" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: