Natur & Umwelt - Seite 13

Umwelt- und Naturschutz

Ahauser Butenfeld erneut als Naturschutzgebiet ausgewiesen

Das Naturschutzgebiet "Butenfeld", welches zwischen den zu Ahaus gehörenden Ortsteilen Wüllen, Wessum und Ottenstein liegt, wird erneut als Naturschutzgebiet ausgewiesen.  mehr…
Das Katastrophen-Warnsystem KATWARN gibt es auch als iPhone-App.

KATWARN-Netz

Katastrophenschutz per Handy

Als erster Kreis in NRW bietet Herford seit dem 1. Februar 2013 das kostenlose Katastrophen-Warnsystem KATWARN an. Das System schickt den Nutzern per SMS, E-Mail und über eine Smartphone-App im Ernstfall postleitzahlgenau Gefahrenhinweise und ent­sprechende Verhaltensempfehlungen.  mehr…
Das Handwerk setzt verstärkt auf erneuerbare Energien.

Energie und Umwelt

Handwerk setzt vermehrt auf erneuerbare Energien

28 Prozent aller Handwerksbetriebe nutzen erneuerbare Energien – mehr als doppelt so viele wie in 2008 (12 Prozent).  mehr…

Naturschutz

Gebiet „Haler Feld – Vogelpohl“ in Westerkappeln und Lotte soll Naturschutzgebiet werden

Die Höhere Landschaftsbehörde der Bezirksregierung Münster beabsichtigt, das Gebiet „Haler Feld-Vogelpohl“ als Naturschutzgebiet auszuweisen. Das Gebiet befindet sich im Norden der Gemeinden...  mehr…

Umweltschutz

Wasserschutzgebiet Raestrup festgesetzt

Die Bezirksregierung Münster hat jetzt das Wasserschutzgebiet Raestrup im Bereich der Stadt Telgte und der Gemeinde Everswinkel festgesetzt.  mehr…

Forschungsprojekt

Biomasse könnte Landschaftsparks finanzieren

Bergbaubrachen könnten zu BioMontanParks werden. Das CultNature-Projekt des Instituts für Arbeit und Technik (IAT) der Westfälischen Hochschule will die Gewinnung von Biomasse mit...  mehr…

Naturschutz

Erweiterung des Naturschutzgebiets „Wischlager Wiesen“

Die Bezirksregierung Münster will die Naturschutzgebietsverordnung "Wischlager Wiesen" (Ibbenbüren und Tecklenburg) aktualisieren und das Gebiet um 3,2 ha erweitern. Der Entwurf der neuen Verordnung...  mehr…
Ihre Studie präsentieren Prof. Bernhard Mundus (l.) und Prof. Christof Wetter neben einem Opel Ampera mit Elektro-Antrieb.

Beispielhafte Energiewende

Die Region Münsterland könnte beispielhaft in der Energiewende werden

Die Forscher der Fachhochschule Münster (Fachbereich Energie, Gebäude, Umwelt) legen ein Handlungskonzept vor "Musterland Münsterland".  mehr…
Im Foto (v.l.n.r.): Auszubildende Alexa Wissing, Abteilungsleiter Hermann Bengfort, Fachbereichsleiter Karl-Peter Theis, Landrat Dr. Kai Zwicker und Thomas Westhoff (zuständig für das Geodatenmanagement)

Geografisches Informationssystem

„Geodatenatlas Kreis Borken" mit neuem Gesicht

Aus der täglichen Arbeit der Kreisverwaltung sind sie gar nicht mehr wegzudenken, die geografischen Informationssysteme. Um Anliegen von Bürgern und Unternehmen möglichst rasch erledigen zu können,...  mehr…
Hans-Jürgen Kemler, Produktmanager Kältemittel (2.v.re.), informierte eine Delegation chinesischer Umweltexperten im Werk Gremmendorf der Westfalen AG über die Wiederverwertung von Kältemitteln.

Umwelt-Know-how-Transfer

Chinesische Umweltexperten informierten sich über Kältemittel-Recycling

Eine Delegation aus der Volksrepublik China besuchte kürzlich das Werk Gremmendorf der Westfalen AG. Die Umweltexperten hielten sich im Rahmen des Programms „Proklima“ der Deutschen Gesellschaft für...  mehr…

Umwelt- und Naturschutz

Naturschutzgebiet "Sundern" ausgewiesen

Die Bezirksregierung Münster hat das Naturschutzgebiet "Sundern" ausgewiesen. Die nun veröffentlichte Naturschutzgebietsverordnung hat das Ziel, heimische Artenvielfalt zu schützen und zu fördern.  mehr…
Flurbereinigung in Olfen vorgestellt (v.l.): Wilhelm Sendermann, Heribert Tenspolde, Bernhard Brüse, Josef Himmelmann, Dorothee Feller, Martin Gottwald, Ute Drees, Heinrich Burbank

2,1 Millionen Fördermittel

Neustrukturierung der Wirtschaftswege in Olfen im Rahmen der Flurbereinigung

Die Bezirksregierung Münster wird noch in diesem Jahr ein Flurbereinigungsverfahren in Olfen einleiten. Das Land Nordrhein-Westfalen hat Fördermittel in Höhe von 2,1 Millionen Euro zur Verfügung...  mehr…
Im Kreishaus Borken fand die Schulung zum Bisamfang statt.

Hochwasserschutz

16 neue Bisamfänger im Kreis Borken

Ein Seminar im Kreishaus Borken vermittelte Sachwissen zum Fang der Nagetiere.  mehr…
Setzen sich dafür ein, dass energetische Schwachstellen an Wohngebäuden entdeckt werden (v. l.): Mareike Bußkamp, Projektkoordinatorin von „Haus im Glück“, die Thermografen Ludwig Stroetmann, Ralf Siegmund und Jörg Schmiegel sowie Jutta Höper, stellvertretende Geschäftsführerin von „Haus im Glück“.

„Haus im Glück“

Kreisweite Thermografie-Aktion startet

Bis zum 11. Januar 2013 haben Hausbesitzer aus dem Kreis Steinfurt die Möglichkeit, sich zur Thermografie-Aktion anzumelden. Auch 2012/2013 bietet Haus im Glück e.V. in enger Zusammenarbeit mit den...  mehr…
Der CO²-Ausstoß eines typischen Münsterland-Pendlers im Vergleich zum Durchschnittsdeutschen.

Die private Klima-Bilanz

Wie viel CO² erzeugen die normalen Dinge des Alltags eines Münsterländers?

Ausgerechnet Doha. Ausgerechnet im Golfstaat Katar, der den höchsten Ausstoß des Klimagases Kohlendioxid (CO²) pro Einwohner verzeichnet, treffen sich die Politiker der Welt zur Klimakonferenz.  mehr…
Sebastian Heß (l.) und Marcel Honisch entwickeln mobile Transportlösungen - konkret diesen neuen Pizza-Transporter.

Jung-Unternehmer

Das Pizza-Rad der Zukunft

Zwei Jung-Unternehmer aus Münster wollen die Transport-Mobilität umkrempeln. Gestern luden sie zur Präsentation ihrer Ideen ein.  mehr…
Die DVD der Agentur für erneuerbare Energien ist kostenlos in der Umweltberatung erhältlich.

Umwelt-Technologien

DVD informiert über erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien verbinden viele Verbraucherinnen und Verbraucher zurzeit sofort mit steigenden Strompreisen.  mehr…
Die größte Lärmquelle in Münster ist der Straßenverkehr.

Umweltdezernat

Lärmaktionsplan für Münster

Umweltdezernent Thomas Paal bietet am Donnerstag, 6. Dezember, eine Sprechstunde an.  mehr…
Raucherkneipen wie das Rockcafé bangen nach der Verschärfung des Rauchverbots um ihre Existenz.

Neues Nichtraucherschutzgesetz

Raucherkneipen bangen um Existenz

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Münster befürchtet wegen des neuen Nichtraucherschutzgesetzes „massive Probleme“ für jene Gaststätten, zu deren Stammkunden bislang Raucher zählten.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: