Natur & Umwelt - Seite 3

Bisher haben 96 Betriebe erfolgreich an Ökoprofit teilgenommen. Diese konnten ihre Betriebskosten um mehr als 4 Millionen Euro im Jahr senken.

ÖKOPROFIT

Noch vier Plätze zu vergeben

Unternehmen, Handwerksbetriebe und Dienstleister etc. können sich noch für die nächste Runde des Beratungs- und Qualifizierungsprogramms „Ökoprofit“ anmelden. „Vier Plätze sind noch frei“, sagt Michael Heuer, Projektleiter beim Umwelt- und Planungsamt. „Betriebe, die erfolgreich daran teilnehmen, erhalten nach 12 bis 15 Monaten das anerkannte Zertifikat und dürfen sich offiziell „Ökoprofit-Betrieb“ nennen.“  mehr…
Noch sind Zufahrtswege rund um den Schadensbereich im Amtsvenn (hier ein Archivbild) gesperrt. Weite Teile der Absperrungen sollen aber schon bald abgebaut werden.

Ölschäden

Entscheidung über weiteres Vorgehen frühestens im Dezember

Frühestens im Dezember wird über das weitere Vorgehen zur Sanierung der beschädigten Rohrleitung von Ölkaverne S 5 im Eper Amtsvenn eine Entscheidung fallen.  mehr…
Die Typbezeichnung der beiden neuen Anlagen, „Nordex N 117“, weist auf den Rotordurchmesser von rund 117 Metern hin.

Windenergieanlagen

Kraftakt für grünen Strom

Spürbar begeistert ist Dr. Dirk Wernicke, als neuer technischer Geschäftsführer der Stadtwerke noch frisch im Amt, von den beiden Windenergieanlagen, die am Twerenfeldweg und am Stodtbrockweg errichtet werden: „Das ist eine weithin sichtbare Werbung für Münster als fortschrittliche Stadt“, betonte er angesichts der Montage des vierten Turmsegments der zweiten Anlage.  mehr…
Dachausbau

Altbausanierung

Gütesiegel mit glasklaren Vorteilen

Stadt zeichnet klimagerechte Altbausanierungen aus / Antragsformular im Internet / Eigentümer sichern Wert ihrer Immobilien  mehr…
Hannelore Kraft an der Bohrstelle des kanadischen Energie-Konzerns Encana. Für NRW lehnt die Ministerpräsidentin unkonventionelles Fracking ab.

Fracking ohne Chemie-Cocktail

Die Ankündigung von Exxon stößt auf Skepsis

Das Versprechen klingt verlockend: Die Förderung von Schiefergas durch Fracking solle künftig ohne giftigen Chemie-Cocktail möglich sein, hat der Energiekonzern Exxon Mobile vergangene Woche in einer...  mehr…
Im Rekener Netz wird intelligente Steuerelektronik verbaut.

"Smart Grid"

RWE testet ein intelligentes Stromnetz

„Das Münsterland produziert etwa 25 Prozent der regenerativen Energie für Nordrhein-Westfalen. Hier findet Energiewende statt.“ Das sagt Dr. Markus Pieper, Mitglied des Europäischen Parlaments, am...  mehr…
Bürgermeisterin Karin Reismann, Prorektor Stefan Ludwig, Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und der Leiter des Studienzentrums , Prof. Klaus Berger (v.l.)

Gesundheitsstudie

Münsteraner forschen mit

Den Orangenduft konnte Svenja Schulze eindeutig identifizieren, auch Honig und Fisch. Die Wissenschaftsministerin bewies am Freitagnachmittag einen guten Riecher. Zufriedenstellende Testergebnisse...  mehr…
Lösungen von der Stange gibt es bei Feuchteschäden nicht, denn die Bedingungen sind in jedem Haus anders,  jeder Baustoff reagiert anders.

Beratung

Schimmel nach Unwetter

Die meisten Bautrockner sind aus den Kellern und Wohnräumen, die bei dem Unwetter Ende Juli überflutet wurden, inzwischen wieder verschwunden. Doch obwohl gelüftet und getrocknet wurde, wächst jetzt...  mehr…
Die Tiere müssen nach Standards gehalten werden, die deutlich über den gesetzlichen Vorgaben liegen.

Tierhaltung

Durch die "Initiative Tierwohl" soll der Tierschutz in Deutschland verbessert werden

Geredet wurde genug, jetzt soll gehandelt werden: Bauern, Schlachtbetriebe und der Lebensmitteleinzelhandel starten zum 1. Januar 2015 ihre gemeinsame „Initiative Tierwohl“, durch die der Tierschutz...  mehr…
Münster setzt in Verwaltung, Hausdruckerei und den mitbestellenden  städtischen Schulen ausschließlich Papier mit dem Blauen Engel ein.

Papieratlas 2014

Münster auf Platz 5 im Städtewettbewerb

Münster gehört weiterhin zu den "recyclingpapierfreundlichsten Städten Deutschlands". Im bundesweiten Vergleich der Recyclingpapierquoten liegt die Stadtverwaltung in diesem Jahr auf dem fünften...  mehr…
Inzwischen ist das Leck am Kavernen-Gestänge gefunden. Jetzt geht es darum, eine geeignete Sanierungslösung zu finden.

Ölaustritt

Experten untersuchen die Frage: Sanierung oder neue Bohrung?

Experten tüfteln an Möglichkeiten der besseren technischen Sicherung der Kavernensysteme. Betreiber anderer Öl-Lagerstätten schauen mit großem Interesse auf die Entwicklung im Amtsvenn.  mehr…
Die Verpackungsflips aus Dorsten werden als Packmaterial in Pakete gesteckt.

Packstoffe

Ökoflips aus Dorsten: Biologisch abbaubare Mais-Zylinder

Während in der Verpackungsmittelindustrie das Thema Nachhaltigkeit an Bedeutung gewinnt, hat ein Landwirt aus dem westfälischen Dorsten eine Nische entdeckt, die nicht nur Geld einbringt, sondern...  mehr…
Im Osnabrücker Rathaus wächst die Skepsis, die Aufrüstung der Freileitung durch Voxtrup, Nahne und Hellern auf 380 Kilovolt (kV) noch verhindern zu können.

Aufrüstung

Osnabrück drängt auf die Prüfung alternativer Stromtrassen

Im Osnabrücker Rathaus wächst die Skepsis, die Aufrüstung der Freileitung durch Voxtrup, Nahne und Hellern auf 380 Kilovolt (kV) noch verhindern zu können. Erdkabel will der Gesetzgeber nicht. Jetzt...  mehr…
NRW-Städtebauminister Michael Groschek besichtigte am Mittwoch die besonders von der Flut betroffenen Stadtgebiete Kinderhaus und Nienberge.

Besuch

Minister Michael Groschek will von Münster lernen

NRW-Städtebauminister Michael Groschek besichtigte am Mittwoch die besonders von der Flut betroffenen Stadtgebiete. Sein Fazit: „Wir brauchen einen Klimaschutz-Aktionsplan. Münster ist eine Lehre,...  mehr…
Die Schäden im Kinderhauser Bürgerzentrum sind gewaltig.

Nachtragshaushalt

Unwetter kostet Stadt bis zu 20 Millionen Euro

Die Stadtverwaltung beklagt Schäden in Höhe von 15 bis 20 Millionen Euro. Nun muss ein Nachtragshaushalt verabschiedet werden.  mehr…
Im Gespräch: Minister Michael Groschek (l.) mit seiner münsterischen Kabinettskollegin Svenja Schulze und Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer.

Fluthilfefonds

Bund und Land streiten um Zuständigkeit

Der Bund hat der Idee, Münster aus dem Fluthilfefonds zu unterstützen, eine Absage erteilt. Der Fonds sei nationalen Katastrophen vorbehalten, heißt es. Das Land kritisiert den Bund dafür – und...  mehr…
Die artgerechte Haltung von Schweinen stand im Mittelpunkt eines Streites zwischen Gastronom Helmrich und einem Lieferanten aus dem Münsterland.

Prozess

Die artgerechte Haltung von Schweinen stand im Mittelpunkt

„Für Sie verlieren wir gern“, informiert Klaus Friedrich Helmrich seine Kunden. Der Gastronom vom Großen Kiepenkerl und Inhaber der Butterhandlung Holstein hat einen Prozess gegen einen seiner...  mehr…
Das DRK stellt Bautrockner und Hochleistungslüfter zur Verfügung.

Hilfe

Deutsches Rotes Kreuz hilft Münsteranern mit 300 Bautrocknern

Das Deutsche Rote Kreuz bietet Privathaushalten mit Unwetterschäden jetzt Hilfe beim Trocknen von Wohnungen und Kellern an. Rund 300 Bautrockner und bis zu 400 Hochleistungslüfter stehen ab Montag,...  mehr…
Die Aufräumarbeiten an der Promenade – hier unweit des Ludgeriplatzes – sind noch immer nicht abgeschlossen. Bis Donnerstag musste noch ein weiteres Dutzend Bäume gefällt werden. Damit überstanden 30 Promenaden-Bäume das Unwetter vom Montag nicht.

Aufräumarbeiten

Die Promenade hat 50 Bäume verloren

Nach zwei schweren Unwettern hat die Promenade innerhalb weniger Wochen 50 Bäume verloren. Für 2015 plant die Stadt eine große Bestandsaufnahme. Es ist nicht ausgeschlossen, dass danach weitere Bäume...  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: