Weitere Artikel
  • 16.03.2015, 16:19 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Netzwerk Münsterland Qualität

NRW-Qualitätsauszeichnungen für Lebensmittelhersteller

Gleich drei Unternehmen aus dem Netzwerk Münsterland Qualität haben jetzt auf NRW-Ebene eine Auszeichnung für ihre herausragende Produktqualität erhalten.

Die Fleischerei Puschmann, Burgmannstädter Wurst- und Grillwaren, aus Horstmar bekam für ihre Rostbratwurst, die Currywurst im Glas und das Zwiebelmett die Auszeichnung „Meisterstücke 2015“ in Gold des Fleischerverbands Nordrhein-Westfalen. Der Verband veranstaltet regelmäßige Qualitätswettbewerbe, um die hohe Güte regionaler Produkte herauszustellen. Für Horst Puschmann und seine Mitarbeiter war es nicht die erste Auszeichnung dieser Art. Im Jahr 2013 erhielt die Fleischerei aus den Händen von Landwirtschaftsminister Johannes Remmel bereits eine Prämierung im Wettbewerb „Meister.Werk.NRW“.

Freuen durften sich auch die Teutoburger Ölmühle aus Ibbenbüren und die Salvus Mineralbrunnen GmbH aus Emsdetten. Beide Unternehmen gewannen den Landesehrenpreis für Lebensmittel aus Nordrhein-Westfalen. Grundlage für die Verleihung des Landesehrenpreises waren die diesjährigen Gold-Auszeichnungen der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft. Aber die Unternehmen mussten noch weitere Kriterien wie zum Beispiel die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen oder die Anwendung von Nachhaltigkeitskonzepten erfüllen. Insgesamt qualifizierten sich landesweit 96 Lebensmittelhersteller für die Auszeichnung.

Die Preise unterstreichen das fachliche Know-how und die hohe Produktqualität in der regionalen Lebensmittelwirtschaft. Regelmäßig gehen Auszeichnungen des Landes auch in das Münsterland.

Das Münsterland-Siegel des Netzwerks Münsterland Qualität e.V. - Hintergrundinformation

Was esse ich, wo kommt es her und was ist drin? Eine klare Antwort für Verbraucher, die sich mit diesen Fragen beschäftigen, liefert das Münsterland-Siegel. Es steht für Lebensmittel, die im Münsterland gewachsen sind, produziert oder veredelt wurden. Das Angebot der ausgezeichneten Produkte ist umfangreich und vielfältig: Es reicht von Brot und Backwaren, Fleisch und Wurstwaren über Obst und Gemüse bis zu Milchprodukten, Getränken und Spezialitäten – für jeden, der auf regionale Herkunft beim Einkauf achtet, ist etwas dabei.

Hinter dem 2009 eingeführten Siegel steht das Netzwerk Münsterland Qualität e.V. als Branchenzusammenschluss der regionalen Lebensmittelwirtschaft. Gut 40 Mitglieder zählt es mittlerweile. Allen Unternehmen ist das Bestreben zur Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten und Absatzförderung regionaler Produkte gemeinsam. Eine Münsterland-Marke für Lebensmittel ist dabei ein ideales Dach für gemeinsames Marketing, den Aufbau neuer Geschäftsbeziehungen sowie Austausch und Kooperation. Gleichzeitig ist sie eine ideale Kommunikationsplattform für den auf lange Sicht durch Regionalität bestimmten Lebensmittelmarkt.

„Qualität kommt nicht von irgendwoher“, erklärt Dr. Jürgen Grüner als Geschäftsführer des Netzwerks. „Die gesicherte Herkunft aus dem Münsterland schafft Vertrauen und bürgt für Qualität und Transparenz. Die damit einhergehenden kurzen Transportwege kommen der Frische zugute und natürlich ganz besonders der Umwelt. Dazu pflegen die Unternehmen eine besondere Verbundenheit mit der Region und ihren Menschen, indem sie sich z.B. in sozialen Projekten engagieren. Das ist eine konkrete Form von Nachhaltigkeit.“ Wenn es um regionale Lebensmittel geht, ist das Münsterland mit dem Münsterland Siegel also gut aufgestellt.

(Redaktion)


 


 

Münsterland-Marke
Netzwerk Münsterland Qualität

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Lebensmittel" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: