Weitere Artikel
  • 08.11.2013, 13:34 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Neubau Haltepunkt

Eisenbahnrechtliches Planfeststellungsverfahren Warendorf Einen-Müssingen

Wie die Bezirksregierung Münster jetzt mitteilt, ist im Eisenbahnrechtlichen Planfeststellungsverfahren in einem ersten Schritt die Genehmigungsreife für den Bereich des Haltepunkts Müssingen erreicht.

Ein Behördentermin am 29. Oktober bei der Bezirksregierung Münster mit allen Beteiligten, in dem der Sachstand des Verfahrens erörtert wurde, endete mit dem Ergebnis, dass das begonnene Verfahren in zwei Bauabschnitte unterteilt werden soll.

Im ersten Bauabschnitt sollen zunächst der Neubau des Bahnhaltepunktes Müssingen mit der geplanten Park&Ride und Bike&Ride-Anlage sowie der Umbau des Kreuzungsbereichs mit Herstellung einer Bahnübergangssteuerungsanlage (BÜSTRA) an der B 64 erfolgen. Neben der erstmaligen technischen Sicherung eines Bahnübergangs durch den Einbau der BÜSTRA können auch zwei von sieben Bahnübergängen dieses Planungsabschnitts geschlossen werden.

Das Baurecht für diesen Abschnitt kann nach Einschätzung des Eisenbahnbundesamtes als Planfeststellungsbehörde im Wege einer Plangenehmigung Anfang 2014 erteilt werden, so dass im gleichen Jahr auch mit der Realisierung des Vorhabens begonnen werden kann.

In einem zweiten Bauabschnitt soll dann nach derzeitigem Stand der Planung die Schließung der verbleibenden fünf Bahnübergänge einschließlich der erforderlichen Anpassung des Wegenetzes weiter verfolgt werden. So bleibt weiterhin vorrangiges Ziel, möglichst viele Bahnübergänge an dieser Strecke zu schließen, um die Verkehrssicherheit insgesamt zu erhöhen.

Für den zweiten Bauabschnitt ist vor einer Planentscheidung die Erstellung weiterer Planunterlagen erforderlich, in denen auch mögliche Ausführungsvarianten untersucht werden. Diese werden im Auftrag der Bahn erstellt. So soll in dieser Phase zeitnah eine möglichst einvernehmliche Lösung mit allen von der Planung Betroffenen angestrebt werden.

Dass im bisherigen Planfeststellungsverfahren jetzt als Erstes die Genehmigungsreife für den Bereich des Haltepunkts Müssingen erreicht werden konnte, wird von allen Beteiligten als sehr positives Signal für die Verbesserung der Verkehrssicherheit an der Bahnstrecke/Bundesstraße und des Schienenverkehrs zwischen Münster und Warendorf gesehen.

(Bezirksregierung Münster)


 


 

Bahnübergang
Genehmigungsreife
Verfahren
Planfeststellungsverfahren
Verkehrssicherheit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bahnübergang" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: