Weitere Artikel
  • 18.09.2013, 09:11 Uhr
  • |
  • Münster
Neubau IHK-Fortbildungszentrum

Bau zu teuer - neue europaweite Ausschreibung

Das neue Fortbildungsinstitut der Industrie- und Handelskammer (IHK) sollte eigentlich im übernächsten Jahr eingeweiht werden. Es gab exakte Pläne, auch für den zeitlichen Ablauf. Doch jetzt fängt die IHK mit ihrem Vorhaben noch einmal von vorn an.

Der Grund: Die IHK hat sich von dem mit der Planung beauftragten Architektenbüro „h4a“ aus Düsseldorf getrennt. Dies hat, wie jetzt bekannt wurde, die Vollversammlung bereits im März beschlossen, wie IHK-Hauptgeschäftsführer Karl-Friedrich Schulte-Uebbing bestätigt.

Die Architekten aus Düsseldorf hatten mit ihrem Entwurf die europaweite Ausschreibung gewonnen. Doch wie sich zeigte, waren sie nach Darstellung der IHK nicht in der Lage, ihren Plan für den vom Auftraggeber gesetzten Kostenrahmen in Höhe von rund 13 Millionen Euro umzusetzen.

Schulte-Uebbing berichtet, die IHK habe mehrmals mit dem Büro nachverhandelt, nachdem der Kostenrahmen um etliche Millionen überschritten war. Als die Architekten auch in mehreren, neu vorgelegten Entwürfen immer noch nicht den Rahmen einhalten konnten, fiel der Beschluss, ihnen den Auftrag zu entziehen. Ihren Mitgliedern, die die IHK durch Beiträge finanzieren, sei dies „nicht schwer gefallen“, erklärt der Hauptgeschäftsführer. Er möchte nicht, dass das Fortbildungszentrum angesichts der Debatten um Projekte wie den Berliner Flughafen oder Stuttgart 21 „in einer Reihe mit öffentlichen Bauten steht, bei denen die Kosten explodierten“.

Dass das Fortbildungszentrum mit rund 5.000 Quadratmetern Nutzfläche nun deutlich später realisiert wird, sei zu verschmerzen, so Schulte-Uebbing. Momentan nutzt die IHK Räume an ihrem Hauptsitz am Sentmaringer Weg sowie an der Loddenheide und im Bildungszentrum der Handwerkskammer für ihre Fortbildungen.

Das Neubau-Projekt wird nun erneut europaweit ausgeschrieben. Bis Ende des Jahres sollen Entwürfe vorliegen, Anfang 2014 soll eine Jury entscheiden. Dann, so Schulte-Uebbing, könnten die konkreten Planungen für den Bau auf dem Grundstück der IHK am Sentmaringer Weg beginnen.

(Karin Völker)


 


 

Bildungszentrum
Fortbildungsinstitut
Karl-Friedrich Schulte-Uebbing
Entwurf
Planung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bildungszentrum" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: