Weitere Artikel
  • 28.03.2015, 07:03 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Neue Bespielung startet im Mai

Generalüberholung der PSD-Medienfassade

Seit 2008 haben die 200.000 LEDs der PSD Medienfassade treue Dienste geleistet. Nachdem sich im vergangenen Jahr Ausfälle gehäuft haben, befindet sie sich aktuell im Umbau. Im Mai soll sie ihren Betrieb wieder aufnehmen – ausgerüstet mit noch leistungsstärkerer Technik.

Seit der Fertigstellung des PSD BankHauses im Jahre 2008 hat sich die Medienfassade der PSD Bank zum ‚optischen Tor‘ des Münsteraner Hafens entwickelt. Nach sechsjährigem Betrieb häuften sich im vergangenen Jahr jedoch die Pixelfehler und Ausfälle. Daher wird das technische Kleinod aktuell technisch erneuert.

„Nach 30.000 Betriebsstunden haben die LEDs ihre Lebenserwartung erfüllt.“, erklärt Reinhard Schlottbom, Vorstandsvorsitzender der PSD Bank. Auch technisch habe sich seit Installation der Medienfassade einiges getan, so dass es jetzt Zeit für eine umfassend Modernisierung sei. Daher tausche man aktuell alle 200.000 LEDs in den rund 900 Leuchtstäben aus. „Die neue Technik soll eine bessere Witterungsbeständigkeit, mehr Leuchtkraft und einen optimaleren Abstrahlwinkel bringen.“, so Schlottbom.

Für ihn ist die Medienfassade nicht nur die Visitenkarte des PSD Bankhauses, sondern auch das ‚optische Tor‘ zum Münsteraner Stadthafen. „Das künstlerisch-anspruchsvolle Konzept wird immer wieder mit großem Interesse wahrgenommen. Daher investieren wir gern in die technische Überholung der Medienfassade.“, so der Vorstandsvorsitzende. Im Mai soll sie dann endlich wieder in Betrieb genommen werden – mit noch leistungsstärkerer Technik und einer brandneuen Bespielung.

(PSD Bank)


 


 

Medienfassade
PSD Bank
Münster
Betrieb
LED
Technik
Ausfälle

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Medienfassade" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: