Weitere Artikel
  • 20.11.2012, 14:33 Uhr
  • |
  • Münster
Neuer Eigentümer

Aachener Grundvermögen kauft Münster-Arkaden

Drei Eigentümer innerhalb von sechs Jahren: Erst gehörten die Münster-Arkaden der Sparkasse-Münsterland Ost, dann Sonae Sierra, jetzt der Aachener Grundvermögen.

Grund genug für den Geschäftsführer der Aachener Grundvermögen, Dr. Franz Wenzel, gestern bei der ganz kurzfristig einberufenen Pressekonferenz sofort klarzustellen: „Ein Termin wie dieser wird sich nicht wiederholen.“ Will sagen: Der nächste Verkauf ist nicht geplant, das Gebäude bleibt langfristig im Eigentum des neuen Eigentümers. Aber der Reihe nach: Wie Dr. Wenzel und Christian Riedel von Sonae Sierra gestern erklärten, wurde am vergangenen Donnerstag der Kaufvertrag unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Nur so viel: Der Kaufpreis liegt über jenen rund 165 Millionen Euro, die Sonae Sierra 2006 an die Sparkasse Münsterland-Ost als Erbauerin der Münster-Arkaden zahlte. Dieser höhere Kaufpreis erklärt sich auch schon mit der „Wertsteigerungsstrategie“, mit der Sonae Sierra laut Riedel in den vergangenen sechs Jahren an die Münster-Arkaden herangegangen sei. Das Unternehmen verstehe sich in erster Linie als „Projektentwickler“ und habe deshalb das Ziel verfolgt, für die Münster-Arkaden eine „gute Rendite“ zu erwirtschaften.

Angesichts der hervorragenden Positionierung der Münster-Arkaden im münsterischen Einzelhandel und der Vollvermietung habe Sonae Sierra im Sommer die Entscheidung getroffen, auf Käufersuche zu gehen. Die Entscheidung für die Aachener Grundvermögen sei gefallen, weil sie das „beste Angebot“ vorgelegt habe. Ausdrücklich verwahrte sich Riedel gegen Spekulationen, der Verkauf stehe im Zusammenhang mit möglichen finanziellen Engpässen. Vielmehr diene der „Kapitalrückfluss“ dazu, neue Projekte anzustoßen. Der neue Eigentümer will die Kontinuität in den Arkaden wahren. So bleibt die Leitung und Verwaltung des Einkaufszentrums weiter in den Händen des bisherigen Teams – und damit in der Zuständigkeit von Sonae Sierra, so Dr. Wenzel.

Auch sehe er keine Veranlassung, an der bestehenden Mieterstruktur und den Mieten etwas zu ändern. „Wir kaufen für den dauerhaften Bestand“, beschrieb Wenzel die Firmenphilosophie. Das Einkaufszentrum dient laut Wenzel als Renditeobjekt für „einen Anleger aus der Versicherungswirtschaft“. Insgesamt verfüge die Aachener Grundvermögen über 14 Fonds. Vor den Münster-Arkaden besaß das kirchliche Unternehmen bereits sechs hochwertige Immobilien in Münster und ist deshalb von den Standortqualitäten Münsters überzeugt. „Wir hätten hier gern noch mehr Immobilien.“

Aachener Grundvermögen

Die Aachener Grundvermögen ist ein Unternehmen der katholischen Kirche. Seit einigen Jahren ist es dem Unternehmen erlaubt, Immobilienfonds für nicht-kirchliche Anleger aufzulegen. In einen solchen Fonds werden jetzt die Münster-Arkaden platziert. Insgesamt besitzt das Kirchenunternehmen bundesweit rund 300 Gebäude in Innenstadtlagen. Die Münster-Arkaden sind das erste Einkaufszentrum im Eigentum der Aachener. Weiter gehören ihr das alte Wehmeyer-Gebäude an der Ludgeristraße sowie das benachbarte Haus mit der Deichmann-Filiale.

(Klaus Baumeister)


 


 

Dr. Franz Wenzel
Christian Riedel
Münster-Arkaden
Sonae Sierra
Aachener Grundvermögen
Wenzel
Kaufpreis
Eigentum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dr. Franz Wenzel" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: