Weitere Artikel
  • 27.11.2013, 10:14 Uhr
  • |
  • Münsterland / Lienen
Neues Baugebiet

Gemeinde Lienen plant Platz für Häuser

Der Bedarf der Häuslebauer ist da, doch zurzeit gibt es nur Erbpacht-Grundstücke in ausreichender Zahl im Erholungsort Lienen. Die Gemeinde will das ändern. Zwischen Dorfentlastungsstraße und Feuerwehrhaus soll ein Baugebiet ausgewiesen werden.

Die Entscheidung ist vertagt, der Wunsch besteht unverändert: Nördlich des Feuerwehrhauses will die Gemeinde ein Baugebiet ausweisen. Das Areal südlich der Dorfentlastungsstraße dürfte planerisch auf keine Widerstände stoßen. Allerdings sieht die FDP noch Beratungsbedarf. Deshalb ist die Vorlage am Montagabend vom Umwelt-, Planungs- und Bauausschuss ohne Beschluss in den Hauptausschuss verwiesen worden.

Allerdings bremst der Regionalplan – dessen neue Fassung wird zurzeit erarbeitet – die Pläne der Gemeinde in einem Teilbereich aus. Noch. Warum der Zipfel bis zum Kreisverkehr nicht einbezogen werde, will Uwe Lütkeschümer wissen. Antwort von Verwaltungsfachmann Günter Glose an den Christdemokraten: „Das dürfen wir zurzeit noch nicht wegen der Regionalplanung.“

In diesem Bereich würde nicht nur eine Abrundung der Ortsbebauung ermöglicht, so Bürgermeister Dr. Martin Hellwig. Zugleich würden potenziellen Häuslebauern attraktive Grundstücke zum Kauf angeboten. Die sind dünn gesät im Erholungsort. Erbpacht-Parzellen gibt es genügend. Doch die sind mit Blick auf das aktuell niedrige Zinsniveau wenig attraktiv.

(Michael Baar, WN)


 


 

Gemeinde
Erbpacht-Grundstücke
Regionalplan
Feuerwehrhaus
Baugebiet

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gemeinde" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: