Weitere Artikel
  • 21.10.2013, 10:43 Uhr
  • |
  • Münster / Münsterland
Neues Business-Buch

Überlebensstrategien für Unternehmen

„Firmen müssen nicht sterben - aber manchmal werden sie umgebracht“ lautet der Titel eines neuen Buches aus der Feder von Jochen Schmitt, das kürzlich im Verlag Westfälische Reihe in Münster erschienen ist.

Schmitt, der jahrelang in führenden Positionen der deutschen Brauerei-Industrie tätig gewesen ist, darunter beispielsweise als Geschäftsführer bei Rolinck und der Herforder Brauerei, beschäftigt sich in seinem Buch mit Schlüsselfaktoren, die seiner Meinung nach für Erfolg und Misserfolg von Unternehmen ausschlaggebend sind.

Seine Thesen stützen sich dabei jedoch nicht nur auf eigene Erfahrungen aus seinem Berufsleben, vielmehr hat Jochen Schmitt die Niedergänge verschiedener Firmen analysiert und Gespräche geführt mit Inhabern, Vorständen, Führungskräften und Mitarbeitern langjährig erfolgreicher Unternehmen wie 3M, Würth oder Bosch.

So provokativ der Titel ist, so direkt ist Schmitt auch in seinen Ausführungen zu Firmen wie beispielsweise Schlecker. Schlecker habe das Potenzial, das in seinem Mitarbeitern steckte, nie erkannt. Anhand einer Reihe von Beispielen erläutert er seine These und stellt sie in Relation zu Faktoren wie Mitarbeiterführung, Bezahlung etc.

Aus seiner beruflichen Heimat, der Bierbranche, hat er einige Anekdoten zu berichten und weiß, wie er seine eigenen Erfahrungen auf die Analyse der Entwicklung anderer Unternehmen anwenden kann.

Zu kaufen gibt es das 128 Seiten starke Buch entweder direkt bei der Westfälischen Reihe oder im Buchhandel für 18,90 Euro.

(Timo Broek)


 


 

Mitarbeiterführung
Buch
Firmen
Erfahrungen
Verlag Westfälische Reihe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mitarbeiterführung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: